Newsticker
NRW-CDU wählt Hendrik Wüst zum neuen Parteichef
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Kommentar: Bürgerbegehren in Augsburg: Kein Mittel für OB-Kandidaten

Bürgerbegehren in Augsburg: Kein Mittel für OB-Kandidaten

Kommentar Von Nicole Prestle
06.03.2020

Kurz vor der Wahl gibt es in Augsburg nun drei Unterschriftensammlungen. Das richtige Instrument für Politiker sind sie kaum.

Man wird den Verdacht nicht los, dass sich da kurz vor der Wahl noch einige Kandidaten positionieren wollen. Binnen weniger Wochen haben mit Bruno Marcon (Augsburg in Bürgerhand) und Roland Wegner (V-Partei) zwei Bewerber um den OB-Sessel ein Bürgerbegehren gestartet. Es geht ums Wohnen und um den Erhalt eines großen Stücks Grün in der Stadt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.