Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Kommentar: Debatte um öffentliche Plätze: Warum die Corona-Krise ein Faktor ist

Debatte um öffentliche Plätze: Warum die Corona-Krise ein Faktor ist

Kommentar Von Jan Kandzora
20.07.2020

Plus Wieder wird in Augsburg um die öffentlichen Plätze diskutiert. Vieles, was sich sonst innerorts abgespielt hat, verlagert sich nun auf die Straße – wie beim Drei-Auen-Platz.

Die Debatte um öffentliche Plätze in der Stadt ist nicht neu, ebenso wenig die Tatsache, dass es dabei zumeist um Auswüchse im Nachtleben, um lärmende Jugendgruppen mit und ohne Migrationshintergrund geht. Dass die Diskussion an Fahrt aufnahm, ist sicher auch in den Folgen der Corona-Maßnahmen begründet. Vieles, was sich sonst an Lärm, Streit und Gewalt in Clubs oder Bars abgespielt hat, verlagert sich auf die Straße. Das gilt nicht nur für die Maxstraße, sondern auch für den Drei-Auen-Platz in Oberhausen,der in dieser Debatte bislang deutlich weniger im Fokus stand als andere Orte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.