Newsticker
Brinkhaus für ein halbes Jahr als Unionsfraktionschef gewählt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Kommentar: Stadtwerke-Fusion: Keine Frage von Gut und Böse

Kommentar
26.04.2015

Stadtwerke-Fusion: Keine Frage von Gut und Böse

Wie geht es mit den Stadtwerken weiter? Im Sommer stimmen darüber die Augsburger ab.
Foto: Silvio Wyszengrad

Nun stimmen also die Bürger ab. Sie haben eine hohe Verantwortung, denn es geht um die künftige Existenzgrundlage des wichtigen kommunalen Unternehmens.

Noch nie in seiner Amtszeit hat Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) die öffentliche Stimmung so falsch eingeschätzt. Die Zukunft der Stadtwerke bewegt viele Bürger, deutlich mehr, als man im Rathaus lange Zeit dachte. Die Gegner einer Fusion der Energiesparte mit Erdgas Schwaben sammelten binnen kurzer Zeit 28.000 Unterschriften. Wenn das keine Botschaft an die Politik ist!

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.