Newsticker

Die Linke sagt ihren Parteitag wegen Corona ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Konzepte sind für Augsburgs Veranstaltungen besser als Verbote

Konzepte sind für Augsburgs Veranstaltungen besser als Verbote

Kommentar Von Michael Hörmann
30.08.2020

Plus Augsburg fehlen die Touristen. Deshalb ist es wichtig, dass der Christkindlesmarkt über die Bühne geht.  

Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt Augsburg. Unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden seit Monaten Hotellerie, Gastronomie, Handel und kulturelle Einrichtungen, weil das Geld von auswärtigen Gästen ausgeblieben ist. Dass Götz Beck als Geschäftsführer der Regio Augsburg Tourismus sich vehement für die Austragung des Christkindlesmarktes ausspricht, ist insofern nicht überraschend. Beck macht deutlich, welche wirtschaftliche Bedeutung die Großveranstaltung hat. Dem ist nicht zu widersprechen.

Können Weihnachtsmärkte in der Zeit von Corona stattfinden? Die Meinungen gehen auseinander. Köln machte den Vorreiter und sagte die Veranstaltung frühzeitig ab. Der Nürnberger Christkindlesmarkt soll dagegen über die Bühne gehen. Ähnlich wie in Augsburg arbeiten Stadt und Schaustellerverband an einem Konzept, wie die Großveranstaltung in abgespeckter Form organisiert werden kann.

Christkindlesmarkt in Augsburg: Die Stadt ist dafür

Auch die Stadt Augsburg ist nach wie vor willens, den Christkindlesmarkt zu ermöglichen. Es ist der richtige Weg. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine Notwendigkeit, die Veranstaltung abzusagen. Es geht hier auch nicht darum, die Risiken des Coronavirus kleinzureden. Das Vorgehen der Stadt bezieht sich darauf, ein schlüssiges Hygienekonzept auszuarbeiten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch wenn ein verregnetes Auftaktwochenende des Mini-Plärrers noch keine endgültigen Erkenntnisse geben kann, zeigt sich, dass die Verantwortlichen ein überzeugendes Konzept für den Vergnügungspark auf dem Plärrergelände ausgearbeitet haben. Warum sollte dies nicht auch für den Christkindlesmarkt möglich sein?

Lesen Sie dazu den Artikel: Der Augsburger Mini-Plärrer macht Schaustellern trotz Regen Mut

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren