1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Kündigung lässt Traum platzen: Metzgerei muss schließen

Augsburg-Lechhausen

15.07.2019

Kündigung lässt Traum platzen: Metzgerei muss schließen

Maximilian arbeitet in der Metzgerei Ohnemus normalerweise in der Produktion, seine Frau Jessica im Laden. Nun müssen sie ihr Geschäft in Lechhausen aber schließen.
Bild: Michael Hochgemuth

Plus Das Ehepaar Ohnemus hat in Lechhausen eine Metzgerei übernommen und galt in der Branche als Vorbild. Jetzt wurde der Mietvertrag gekündigt.

Sie waren ein Vorzeigepaar. Maximilian und Jessica Ohnemus haben sich nicht nur entgegen dem Trend gemeinsam als junge Leute in einem traditionsreichen Handwerk engagiert; sie führten ihre Metzgerei in der Rechten Brandstraße auch beide mit Meistertitel. Nun müssen sie ihr Geschäft aber in etwa zwei Monaten aufgeben. Ihr Vermieter hat den Mietvertrag aufgrund von Unstimmigkeiten vorzeitig gekündigt. Für eine Stellungnahme war er zunächst nicht zu erreichen.

Ehepaar Ohnemus liebt den Beruf des Metzgers

Den beiden ist die Enttäuschung anzumerken, dass ihr Traum von der eigenen Metzgerei so unverhofft endet. Denn schließlich haben sie vor gut zwei Jahren mit großem Tatendrang begonnen. Damals schilderten sie in einem Beitrag für unsere Zeitung, was sie am Metzgerberuf, der ein großes Nachwuchsproblem hat, so fasziniert. „Der Beruf ist extrem vielseitig und ich mag die Beratung. Viele Menschen wissen gar nicht mehr so genau, wie man welches Fleisch zubereiten muss. Und dann beraten wir sie. Das ist schön“, sagte damals Jessica Ohnemus. Ihr Mann Max ergänzte: „Es hat so viel mit Kreativität zu tun. Man kann seine eigenen Ideen ausprobieren.“ Das Schönste sei für ihn, den eigenen Laden zu betreten und zu wissen: Alles, was in der Theke liegt, von links bis rechts, das habe ich selber hergestellt.

Doch nun ist der Traum vom eigenen Laden ausgeträumt. Warum genau das Mietverhältnis gekündigt worden ist, wollen die beiden nicht näher erläutern. Der letzte Tag, an dem sie geöffnet haben, wird der 7. September sein. Die meisten Kunden wissen nach Einschätzung von Jessica Ohnemus noch nichts davon. Allerdings hätten sich ein paar Partyservice-Besteller schon erkundigt, ob sie ihr Fingerfood noch bekommen werden. Da gibt es aber gute Nachrichten: Der Partyservice wird bestehen bleiben. Der Laden wird wohl nicht nachbesetzt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Maximilian Ohnemus hat einen neuen Job

Maximilian und Jessica Ohnemus stammen beide nicht aus Metzgereien, haben aber beide ihren Neigungsberuf ergriffen. Es macht ihnen Freude, gutes Fleisch handwerklich zu verarbeiten. Sie hatten sich schon in ihrem Ausbildungsbetrieb kennengelernt. Zuerst machte sie ihren Meister, dann er. Etwas später gründeten sie ihren Partyservice, nachdem sie sich mit Erfolg bei Partys von Freunden ums Essen gekümmert hatten.

Dann konnten sie eine Metzgerei in Affing übernehmen. Von Augsburg aus ließ sie sich aber nur schwer führen. Deshalb war das Meisterpaar froh, dass ihnen die Metzgerei in Lechhausen angeboten wurde. Sie führten sie nun zwei Jahre lang mit gutem Kundenzuspruch, wie sie sagen.

Da hatten Jessica und Maximilian Ohnemus noch gut lachen: Vor zwei Jahren übernahm das Ehepaar eine Metzgerei in Lechhausen und wollte sich damit einen Lebenstraum erfüllen. Weil der Mietvertrag gekündigt worden ist, ist dieser Traum nun aber geplatzt.
Bild: Ulrich Wagner

Ersatz für die Metzgerei nur schwer zu finden

Eine solche Chance wird sich ihnen wohl so schnell nicht noch einmal bieten. Das finanzielle Risiko, eine Metzgerei neu zu gründen, wollen sie lieber nicht eingehen. Maximilian Ohnemus hat sich bereits nach einem Betrieb umgesehen, den er mit seiner Frau weiterführen könnte, aber einen, der den Bedürfnissen des Paars entspricht, gibt es im näheren Umkreis von Augsburg nicht. Er wird daher schweren Herzens die Branche verlassen und eine Stelle bei den Stadtwerken antreten. Sie wird als Angestellte in einem Metzgereibetrieb arbeiten und sich um den Partyservice kümmern.

Derzeit hat die Metzgerei Ohnemus zehn Angestellte, davon einige in Teilzeit. Es ist nach Aussage von Jessica Ohnemus noch nicht gelungen, allen eine neue Stelle zu verschaffen.

Lesen Sie auch den Kommentar: Kündigung Metzgerei: Diese Entwicklung ist bedauerlich

In unserem neuen Podcast "Augsburg, meine Stadt" hören Sie, wie sich Einzelhandel und Gastronomie in Augsburg entwickeln:

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

15.07.2019

"Warum genau das Mietverhältnis gekündigt worden ist, wollen die beiden nicht näher erläutern."

Genau das wäre aber die interessante Frage.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren