Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lieblingshobby: Disco-Chef

Szene

13.02.2015

Lieblingshobby: Disco-Chef

Martin Eiblmeier, 47, fing mit 19 Jahren als Türsteher an. Das Nachtleben ist sein Hobby. Nun eröffnete er die Tanzlounge.

Martin Eiblmeier hat in Lechhausen die Tanzlounge „Wir um die 30“ eröffnet. Der 47-Jährige betreibt seit über zehn Jahren das Amadeus, dessen Zukunft ungewiss ist

Das Nachtleben hat Martin Eiblmeier schon immer fasziniert. Mit 19 Jahren fing der Augsburger als Türsteher in der Disco Amadeus in Königsbrunn an. Dort lernte er viele Menschen kennen, hatte Spaß – und hängte den Job später nicht an den Nagel, sondern machte weiter – und das gleich als Discothekenbetreiber.

Acht Jahre lang führte er das Tanzlokal Disgurkn in Haunstetten, bis er an seinen ursprünglichen Arbeitsort zurückkehrte. Im Amadeus heuerte er vor über zehn Jahren wieder an, diesmal aber als Chef. Das Nachtleben hat ihn bis heute nicht mehr losgelassen. Donnerstag, Freitag, Samstag – nach getaner Arbeit in seinem Vollzeitjob im Vertrieb eines Baustoffunternehmens zog es ihn Woche für Woche ins Industriegebiet nach Königsbrunn. „Ich mag die Musik und die Begegnung mit vollkommen unterschiedlichen Menschen“, sagt er.

Für ihn sei es die richtige Abwechslung zu seinem Arbeitsalltag. „Wenn die Arbeitswoche anstrengend war, freue ich mich umso mehr, am Wochenende meine Freunde zu treffen. Dass ich mit der Disco auch noch Geld verdienen kann, ist umso besser“, sagt er. Ende März läuft sein Mietvertrag im Amadeus aus. Was danach mit der „Traditions-Disco“ passiert, kann Eiblmeier nicht sagen. Doch er hat vorgesorgt. Er möchte im Frühjahr nicht ohne Disco dastehen und hat in den vergangenen Wochen den Klub in der Meraner Straße 42 in Augsburg renoviert. Zehn Jahre lang war in den Räumlichkeiten eine rumänische Disco untergebracht. Nun hat er einen sechsstelligen Betrag investiert und kürzlich die Tanzlounge „Wir um die 30“ eröffnet. „Den Namen habe ich mir schon vor Jahren schützen lassen“, sagt der 47-Jährige.

Er hat sich das neue Tanzlokal ganz nach seinen Vorstellungen eingerichtet: Die Tanzfläche unterhalb der riesigen Discokugel ist aus Granit, von den vielen Sitzplätzen aus können die Gäste gut überblickt werden und auch der DJ hat ein großes Pult inmitten des Klubs, der rund 300 Quadratmeter groß ist. „Mir ist wichtig, dass die Besucher hier Gelegenheit zum Tanzen finden. Deshalb werden neben normaler Tanz-Musik auch immer wieder Disco-Fox-Runden angeboten, wo Paare tanzen können.“

Momentan fährt Martin Eiblmeier zweigleisig: Im Amadeus freut er sich auf den Fasching, der dort mit vielen Partys gefeiert wird, in der Tanzlounge beobachtet er, wie sich das neue Lokal entwickelt. Eine Konstante gibt es in beiden Läden: Seine 69-jährige Mutter unterstützt ihn in der Küche tatkräftig und belegt Pizza und Baguettes oder brät Currywürste für die hungrigen Nachtschwärmer.

Öffnungszeiten Die Tanzlounge „Wir um die 30“ in der Meraner Straße hat Donnerstag ab 20 Uhr und Freitag und Samstag ab 21 Uhr geöffnet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren