Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Mann pöbelt in Tram: Jugendliche greifen ein

Nahverkehr

09.05.2015

Mann pöbelt in Tram: Jugendliche greifen ein

Ein 61-Jähriger belästigt in einer Straßenbahn eine Frau. Die Polizei lobt das Verhalten einer Schülergruppe

Man ist schnell dabei, über Jugendliche zu schimpfen. Respektlos und gleichgültig seien sie geworden, heißt es immer wieder. Vorurteile wie diese hat eine Gruppe von Jugendlichen am Donnerstag in einer Straßenbahn der Linie 2 wiederlegt. Mehrere Jugendlichen stellen sich da einem pöbelnden 61-jährigen Mann entgegen. Die Polizei lobt ihr Verhalten nun als „couragiert“.

Der Vorfall spielte sich am Morgen gegen 7.15 Uhr ab. Der 61-Jährige belästigte nach Polizeiangaben in der Straßenbahn eine Frau. Er beleidigte sie und drohte ihr sexuelle Gewalt an. Der Mann bedrängte sein Opfer offenbar so massiv, dass die Frau an der Haltestelle Berufsschule ausstieg. Eine Gruppe von zehn Schülern im Alter von 13 und 14 Jahren hatte den pöbelnden Mann angesprochen. Die Jugendlichen forderten den angetrunkenen Fahrgast auf, endlich Ruhe zu geben. Doch davon ließ er sich nicht beeindrucken. Im Gegenteil: Er wurde auch gegenüber den Schülern ausfällig, beleidigte sie mit sexuellen Sprüchen und drohte ihnen Gewalt an. Nachdem er nicht aufhörte, die Schüler zu bedrängen, wurde die Polizei verständigt. Der Fahrer der Straßenbahn stoppte an einer Haltestelle. Dort nahm eine Polizeistreife den 61-Jährigen in Empfang.

Den Polizisten erklärte der Betrunkene, der über 1,4 Promille im Blut hatte, er könne machen, was er wolle. Er forderte, sofort den österreichischen Generalkonsul zu sprechen. Zudem wollte der Österreicher seinen Lohnausfall ersetzt bekommen. Der Mann kam in den Arrest, nun wird gegen ihn ermittelt. Die Kripo (Telefon 0821/323-3810) sucht die belästigte Frau, die aus der Tram ausgestiegen ist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren