1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Margarete Heinrich gibt den SPD-Fraktionsvorsitz ab

Augsburg

14.12.2018

Margarete Heinrich gibt den SPD-Fraktionsvorsitz ab

Margarete Heinrich.
Bild: SPD

Paukenschlag in der Augsburger SPD-Stadtratsfraktion: Margarete Heinrich gibt den Vorsitz ab, Florian Freund wird neuer Chef. Wie die Rochade zu erklären ist.

15 Monate vor der Kommunalwahl im März 2020 gibt es einen Paukenschlag in der Augsburger SPD-Stadtratsfraktion: Die Vorsitzende Margarete Heinrich, 53, gibt den Vorsitz ab. Die Nachfolge ist geklärt: Ihr Stellvertreter Florian Freund rückt auf. Es ist eine Rochade der beiden Führungspositionen. Heinrich wird als Vize weitermachen. „Ja, es ist richtig. Es gibt diesen Wechsel“, bestätigte Heinrich am Freitag auf Anfrage.

Die Rochade bringt sie mit der anstehenden Kommunalwahl in Verbindung: „Ich bleibe der Fraktion als stellvertretende Vorsitzende mit allen Funktionen in den vorberatenden Ausschüssen erhalten.“

Es gibt eine Vorgeschichte zum Wechsel in der Augsburger SPD

Der Zeitpunkt des Wechsels, der am Dienstag in der nächsten Fraktionssitzung vollzogen werden soll, kommt zum jetzigen Zeitpunkt überraschend. Es gibt allerdings eine Vorgeschichte. Margarete Heinrich war für die SPD bei der Landtagswahl am 14. Oktober als Direktkandidatin im Stimmkreis Augsburg-Ost angetreten. Sie hoffte auf den Einzug in den Landtag, scheiterte aber.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Intern war zuvor in der SPD-Stadtratsfraktion dem Vernehmen nach vereinbart worden, dass Heinrich im Fall eines Landtagsmandats den Fraktionsvorsitz abgeben soll. Offiziell wurde dies nach außen nicht so deutlich verkündet. Schon zu diesem Zeitpunkt war Florian Freund als designierter Fraktionschef gehandelt worden.

Es gibt ein Indiz, dass der Wechsel an der Fraktionsspitze schon etwas länger vorbereitet gewesen sein könnte. Anfang Dezember war von der Fraktionsführung mit großer Freude bekannt gegeben worden, dass Grünen-Stadtrat Christian Moravcik die SPD-Fraktion verstärkt. Er ist das 14. Mitglied der Fraktion. Als Moravcik an einem Dienstagabend bei einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz vorgestellt wurde, saß die komplette Fraktionsspitze gut gelaunt zusammen. Heinrich verkündete die Personalie.

Ihre Stellvertreter Florian Freund, Stefan Quarg und Willi Leichtle lobten den Neuzugang in höchsten Tönen. Freund machte seinen Platz im wichtigen Finanzausschuss für Moravcik frei. Das hatte anfangs politische Beobachter zumindest etwas irritiert. Die Antwort darauf wird der anstehende Wechsel in der Fraktionsführung sein. Freund wusste bereits Anfang Dezember, dass auf ihn eine neue Aufgabe wartet.

Heinrich hatte die Führung der SPD-Fraktion nach der Kommunalwahl 2014 übernommen. Ihr Vorgänger Stefan Kiefer wurde Sozialreferent. Die SPD ist Koalitionspartner der CSU. Gemeinsam mit den Grünen als Kooperationspartner wird das regierende Dreierbündnis im Augsburger Rathaus gebildet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren