Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Maskenpflicht im Nahverkehr: Polizei kündigt Kontrollaktion in Bayern an

Corona-Regeln

12.08.2020

Maskenpflicht im Nahverkehr: Polizei kündigt Kontrollaktion in Bayern an

Im öffentlichen Nahverkehr herrscht Maskenpflicht. Deren Einhaltung wird in ganz Bayern am Donnerstag in einer Kontrollaktion überprüft.
Bild: Ulrich Wagner

Die Polizei kontrolliert am Donnerstag bayernweit, ob in Bussen und Straßenbahnen die Maskenpflicht eingehalten wird. Diese Strafe droht bei Missachtung.

Eine bayernweite Kontrollaktion zur Einhaltung der Maskenpflicht im ÖPNV kündigt die Polizei für Donnerstag, 13. August, an. Die Einhaltung der notwendigen Hygienemaßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie habe weiterhin hohe Priorität, heißt es.

Die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sehe hier unter anderem vor, dass im öffentlichen Personennahverkehr und den dazugehörenden Einrichtungen für Fahrgäste sowie für das Kontroll- und Servicepersonal, soweit es in Kontakt mit Fahrgästen kommt, Maskenpflicht bestehe. Neben den Fahrzeugen betrifft dies auch Haltestellen.

Maskenpflicht im Nahverkehr: Polizei kündigt Kontrollaktion in Bayern an

Polizei kontrolliert Maskenpflicht in Bayern

Die Kontrollaktion soll von sieben Uhr morgens bis 22 Uhr stattfinden. Auch Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Schwaben Nord beteiligen sich im gesamten Schutzbereich Nordschwaben an dieser Schwerpunkt-Aktion. So natürlich auch in Augsburg. In Bayern wird der Verstoß gegen die Maskenpflicht laut Bußgeldkatalog mit 150 Euro geahndet.

Am Dienstag erst ist in Augsburg in einer Straßenbahn ein Streit über das Maskentragen eskaliert. Dabei hat ein Unbekannter in der Tram Pfefferspray versprüht. (ina)

Lesen Sie auch: Verstöße gegen Corona-Regeln: In Augsburg finden die ersten Prozesse statt

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren