Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Max 07: Mädchen mit Alkoholvergiftung

26.06.2007

Max 07: Mädchen mit Alkoholvergiftung

Nach dem Max-07-Fest vom Wochenende hat gestern auch die Polizei eine Schluss-Bilanz gezogen: Das Fest, zu dem laut Polizeischätzungen 85 000 Besucher kamen, sei im Großen und Ganzen friedlich verlaufen. "Verglichen mit üblichen Wochenenden zur Sommerzeit war die Anzahl der polizeilichen Einsätze bei Max 07 nicht höher", so Polizeichef Walter Böhm.

Doch auch so hatte die Polizei etwas zu tun, und zwar meist mit betrunkenen Festbesuchern. Insgesamt acht Jugendliche (15 bis 17 Jahre) wurden während der drei Festtage innerhalb oder außerhalb der Festzone stark betrunken aufgegriffen und ihren Eltern übergeben. Ein 16-jähriges Mädchen hatte allerdings so viel getrunken, dass sie mit Anzeichen einer Alkoholvergiftung ins Klinikum gebracht werden musste.

Ansonsten gab es einige kleinere Rangeleien, bei denen zum großen Teil wohl auch Alkohol eine Rolle spielte. Für Aufsehen sorgte ein betrunkener Exhibitionist am Moritzplatz. Arbeit machten den eingesetzten Beamten auch mehrere "Pinkler" im Umfeld der Maximilianstraße. Besonders Bewohner der Armenhausgasse beschwerten sich darüber, dass ihre Hausmauern als Urinal missbraucht wurden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren