Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Maxstraße auf dem Prüfstand

14.03.2009

Maxstraße auf dem Prüfstand

Baureferent Gerd Merkle (CSU) macht ernst: Er möchte mit einem neuen Bebauungsplan die Maximilianstraße aufwerten. Dies sagte er in der Sitzung des Bauausschusses.

Letztlich geht es darum, dass der Einzelhandel gestärkt und ein weiteres Ausbreiten der Gastronomie verhindert wird. Geht es nach Merkle, könnte über einen neuen Bebauungsplan geklärt werden, ob künftig Straßenbahnen in der Maximilianstraße verkehren sollen. Derzeit gibt es ein Einrückgleis, das Trams zur Fahrt ins Depot nutzen. Die Sieger im innerstädtischen Ideenwettbewerb wollen jedoch keine Tramführung durch die Maximilianstraße.

Vorschläge der Bürgerwerkstatt FIA

Grünen-Stadträtin Eva Leipprand steht diesen Überlegungen durchaus offen gegenüber. Sie sagte aber auch nach der Beratung im Bauausschuss: "Die Grünen sind einverstanden, wenn ein Bebauungsplan aufgestellt wird, doch glauben wir, dass das noch länger dauern kann." Knackpunkt sei die Frage, wie es mit den Tramgleisen weitergehen soll.

Sie erinnerte gestern daran, dass vor Jahren die Bürgerwerkstatt FIA (Forum Innenstadt Augsburg) genau diese Tramgleise favorisiert habe. Diese Ideen seien aber aus Sicht der Grünen leider nicht weiter verfolgt worden. (möh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren