Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne

26.06.2009

Mehr Ganztagsklassen

An der Reischleschen Wirtschaftsschule soll zum kommenden Schuljahr eine gebundene Ganztagsklasse in der siebten Jahrgangsstufe starten, die gebundene Ganztagsschule, wie sie am Jakob-Fugger-Gymnasium schwabenweit die Erste war, bleibt auf die Klassen 5 bis 7 beschränkt. Das entschied der Bildungsausschuss in seiner jüngsten Sitzung.

Jakob-Fugger-Gymnasium Der Antrag von SPD und Grünen, das Angebot bis zur Jahrgangsstufe 10 fortzuführen und auch auf das Maria-Theresia-Gymnasium auszuweiten, wurde mit den Stimmen von CSU, Pro Augsburg und FDP abgelehnt. "Das ist ein Alleinstellungsmerkmal, das wir ausbauen sollten", erklärte Martina Wild (Grüne) zuvor. Man müsse zuerst dafür sorgen, dass der Regelunterricht gewährleistet sei, konterte Rose-Marie Kranzfelder-Poth (FDP).

"Wir haben die Ressourcen gar nicht", sagte Bildungsreferent Hermann Köhler. An beiden Gymnasien fehlten geeignete Räume und Lehrer: Schon jetzt könne man 180 Schulstunden nicht besetzen, weil man kein ausgebildetes Personal finde, so Michael Kretschmer, Schulleiter am Fugger: "Es brennt bei uns unter dem Dach." Engpässe gebe es, wie bayernweit, vor allem in Mathe, Naturwissenschaften und Deutsch.

Auch organisatorisch sei es schwierig, den sogenannten rhythmisierten Unterricht in höheren Klassen anzuwenden. In der Jahrgangsstufe 6 werde die Klasse durch die Wahl der zweiten Fremdsprache getrennt, in 8 nochmals durch die dritte Fremdsprache. Ab der achten Klasse wolle man die offene Ganztagsschule anbieten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Reischlesche Wirtschaftsschule Einstimmig angenommen wurde der Antrag, an der Reischleschen eine gebundene Ganztagsklasse in Jahrgangsstufe 7 einzurichten. In zusätzlichen Stunden soll die Lese- und Sprachkompetenz der Schüler gefördert werden, erklärte Schulleiter Bernhard Zeller. Rund 40 Prozent der Kinder hätten Migrationshintergrund, oft gebe es Schwierigkeiten in Deutsch, Englisch und den Textaufgaben. Der Bedarf ist da: Rund 25 Schüler haben sich angemeldet, daneben wird es in Jahrgangsstufe 7 vier normale Klassen geben.

Weitere Ganztagsklassen Mehrere Grundschulen haben Köhler zufolge die Zusage für gebundene Ganztagsklassen erhalten: St.-Max-Volksschule, St.-Anna-Volksschule und die Volksschule Hammerschmiede. Zuvor waren bereits Genehmigungen für die Blériotschule (Univiertel), und Löweneckschule (Oberhausen) ergangen. Bei der Albert-Einstein-Schule (Haunstetten) wird nachverhandelt. Bisher gibt es in Augsburg an sieben städtischen Schulen insgesamt 14 gebundene Ganztagsklassen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren