1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Mehr Raum für die Kinder

26.07.2019

Mehr Raum für die Kinder

Der Gundremminger Kindergarten wird erweitert. Am Donnerstag beschloss der Gemeinderat den Bedarf an Krippen- und Kindergartenplätzen.
Bild: Peter Wieser

Sitzung Der Gundremminger Gemeinderat hat den Bedarf an mehr Krippen- und Kindergartenplätzen beschlossen

Gundremmingen Die Sitzung des Gundremminger Gemeinderats ist am Donnerstag kürzer ausgefallen als erwartet. Nachdem Kämmerer Christoph Zeh aufgrund eines kurzfristigen Termins verhindert war, wurden zwei der vorgesehenen Tagesordnungspunkte auf die nächste Sitzung verschoben. Für die Gemeinderäte dagegen hatte diese etwas früher begonnen als gewohnt: Zuvor hatten sie bei einer Ortsbegehung verschiedene Stellen im Ort besichtigt, um festzustellen, wo Handlungsbedarf besteht, und diese zunächst festgehalten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Neben einem Bauantrag, der genehmigt wurde, ging es letztlich lediglich um den Gundremminger Kindergarten, der erweitert werden soll. Am Donnerstag ging es um die Anerkennung des Bedarfs durch den Gemeinderat und das Festlegen notwendiger Betreuungsplätze für Kinder in einem Alter ab zehn Monaten bis zum Schuleintritt in der Gemeinde Gundremmingen. Erforderlich ist dies zum einen für die Erweiterung des Kindergartens selbst und zum anderen für das Stellen der Förderanträge. Wie hoch die Zuschüsse sein werden, ist noch nicht bekannt. Erarbeitet hat die Gemeinde die Berechnungen gemeinsam mit der Jugendhilfeplanung am Landratsamt nach dem sogenannten Hildesheimer Modell.

Derzeit verfügt der Gundremminger Kindergarten über 14 Krippen- und 50 Kindergartenplätze. Im Hildesheimer Modell ist das neue Baugebiet „Am Anger“ nicht abgebildet, womit in den kommenden Jahren ein zusätzlicher Anstieg stattfinden wird. Nach den Berechnungen und mit dem ergänzenden Punkt beschloss der Gemeinderat die Anerkennung eines Bedarfs von 28 Krippenplätzen für Kinder ab einem Alter von zehn Monaten bis drei Jahren und 75 Kindergartenplätzen für Kinder ab drei Jahren bis zum Schuleintritt.

Weiter informierte Gundremmingens Bürgermeister Tobias Bühler (CSU) den Rat darüber, dass vermutlich auch hinsichtlich der Betreuung der Schulkinder noch etwas auf die Gemeinde zukommen werde, nachdem bis zum Jahr 2025 durch den Gesetzgeber ein Rechtsanspruch auf eine Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder geschaffen werden soll.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren