Newsticker
WHO empfiehlt Müttern, Neugeborene nach Infektion oder Impfung weiter zu stillen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Migration.: Der koreanische Traum

Migration.
10.08.2018

Der koreanische Traum

So sieht es aus, wenn die koreanische Gemeinde in der Kirche St. Jakob ihre Traditionen pflegt.
Foto: Bernd Hohlen

Die koreanische Gemeinde wird bald das Barfüßercafé neu beleben. Was viele nicht wissen: Schon seit den 1990er Jahren ist sie in den Räumen der Jakobskirche zu Hause. Wie es dazu kam

Koreanischer Tanz in Tracht und stimmgewaltig intonierte koreanische Volkslieder sind nicht das, was man erwartet, wenn man die Jakobskirche betritt. Doch die evangelisch-methodistische Gemeinde in Augsburg ist für viele koreanischstämmige Studentinnen und Studenten sozialer und religiöser Anlaufpunkt. Und so kommt es, dass vor Kurzem bei einem „Koreanischen Abend“ Bariton-Student Sang-Heon Kim, die Flötistin Ye Lim Kim, der Cellist Jun-Young Ahn und der Bariton-Student Jae-Yoon Kim für ihre Gemeinde ein Kulturprogramm bestreiten, das regelrecht Konzertniveau hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.