1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Neuer Weg in Oberhausen

Oberhausen

12.03.2009

Neuer Weg in Oberhausen

Die Komponisten Werner Egk und Joseph Dantonello haben ihren Weg bereits bekommen. Jetzt sind die Barmherzigen Schwestern an der Reihe. Das Stadtvermessungsamt hat nach ihnen einen in der Nähe gelegenen Weg südlich der Thomas-Breit-Straße benannt. Das Straßenschild soll in den nächsten Wochen aufgestellt werden. Auch eine Einweihungsfeier am 12. Juli im Rahmen der Augsburger Egk-Tage ist geplant. Der Vorschlag für den Weg der Barmherzigen Schwestern kam von Egk-Kenner Wilhelm-Georg Burkert.

Die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul haben sich seit 1859 um die Krankenpflege in Augsburg verdient gemacht. Die stationäre Pflege wurde im Hauptkrankenhaus begonnen und wird mittlerweile im Vincentinum fortgeführt. Bedeutend war auch das Wirken der Vinzentinerinnen in den Stadtteilen, besonders in Oberhausen. Dort hatten die Schwestern im Jahre 1877 einen Pflegedienst geschaffen und drei Jahre später die wohl älteste Kinderkrippe Deutschlands in der Billerstraße übernommen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren