1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Nina Arnold bloggt aus Liebe zu Augsburg

Augsburg

06.03.2017

Nina Arnold bloggt aus Liebe zu Augsburg

Die 24-jährige Nina Arnold will mit ihrem Blog „About Blank“ zeigen, dass Augsburg mehr zu bieten hat, als viele denken. Sie selbst hat einige Lieblingsorte in der Fuggerstadt.
Bild: Silvio Wyszengrad

Nina Arnold findet, dass Augsburg mehr zu bieten hat, als vielleicht manche denken. Darüber berichtet sie in ihrem Online-Tagebuch.

Sie berichtet, welche Kneipentour man in Augsburg auf jeden Fall machen sollte, welches Geschäft in der Innenstadt neu eröffnet hat oder zählt zehn Punkte auf, warum man Augsburg lieben muss: Nina Arnold schreibt ein Online-Tagebuch über Augsburg und sein Leben. Aus einem ganz einfachen Grund.

Augsburg hat so viel mehr zu bieten, als man denkt“, findet die 24-jährige Studentin, die selbst gebürtige Augsburgerin ist. Viele junge Leute in ihrem Alter schimpften gerne, dass in Augsburg nichts los und eine größere Stadt cooler sei. „Dabei bekommt man es oftmals gar nicht mit, wenn irgendwo ein Café oder so neu eröffnet.“ Arnold will mit ihrem Blog „About Blank“ eine Plattform bieten, die informiert.

Dafür schaut die Studentin der Germanistik in neue Geschäfte und spricht mit den Inhabern. Sie testet das Essen in neuen Kneipen oder probiert neue Drinks. Das alles liefert ihr Stoff für ihren Blog, den es erst seit vergangenen September gibt. Das Online-Tagebuch hat eine eigene Homepage und ist auch auf Facebook und Instagram zu finden. Sie spricht von ein paar Tausend Lesern, die sie schon hat. „About Blank“ wird auch beworben. Der Münchner Radiosender egoFM, bei dem sie im vergangenen Jahr ein Praktikum gemacht hatte, stellt gerne das neueste Thema des Blogs vor.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Treffen auf der Bismarckbrücke

Da die 24-Jährige sehr zentral in der Stadt wohnt, bekommt Nina Arnold viel vom Stadtleben mit. „Ansonsten beziehe ich meine Infos durch Social Media, wie Facebook. Manchmal sprechen sich auch Neuigkeiten herum, die online noch gar nicht so präsent sind.“ Sie strecke halt ihre Fühler aus. Wenn es mal nichts Aktuelles zu berichten gibt, dann überlegt sich die Bloggerin originelle Themen wie: „Sechs Dinge, die man in Augsburg unternehmen kann, um sich von einer Winterdepression zu befreien.“

Hört man Nina Arnold zu, ist ihre Liebe zu der Stadt spürbar. Den Hofgarten findet die blonde Studentin mit dem Nasenpiercing im Sommer „unglaublich schön“. Seit sie 14 Jahre alt ist, ist die Kneipe „Beim Weißen Lamm“ ihr zweites Zuhause. Im Sommer trifft sie sich mit Freunden auf der Bismarckbrücke, wie viele andere junge Menschen auch. „Die Leute haben etwas zum Trinken dabei, manche bringen sogar ihr Sofa mit.“ Sie liebt es, bei hohen Temperaturen im Proviantbach zu baden. „Einmal haben wir uns ewig bis zum Schlachthofviertel treiben lassen. Wir mussten im Bikini an der Amagasaki-Allee zurücklaufen.“ Nina Arnold ist ein fröhlicher Mensch. Ihre Blogeinträge sind es auch. Dafür bekommt sie auch meist gute Resonanz ihrer Leser.

„Teilweise bin ich überrascht, wie nett die Nachrichten sind. Manche bedanken sich sogar.“ Negative Kommentare gebe es natürlich auch hin und wieder. „Anfangs konnte ich damit noch nicht so umgehen, da hatte ich manchmal Tränen in den Augen.“ Trotz aller Liebe zu Augsburg würde sie gerne mal nach Hamburg ziehen. „Wenn man mal Distanz zur Heimat hat, kann man noch mehr wertschätzen, wie schön sie ist.“ Für die 24-Jährige ist aber auch klar, dass sie in Augsburg alt werden will.

In unserer neuen Serie „Augsburg bloggt“ stellen wir Augsburger vor, die Online-Tagebücher zu den unterschiedlichsten Themen führen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20JagenFischen19_01.tif
Bilanz

Jagdmesse zieht Besucher an

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden