1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Nur noch zwei Tage feiern

14.06.2014

Nur noch zwei Tage feiern

Die vielen Straßenkünstler, wie Didgeridoo-Spieler Uwe, und die vielen Händler sind schon die eine oder andere Runde auf dem Grenzenlos-Festival wert. Das ist aber noch lange nicht alles.
Bild: Foto: Miriam Zissler

Am Oberhauser Gaskessel gibt es grenzenlose Möglichkeiten. Was man auf keinen Fall bei einem Besuch verpassen sollte – ein Überblick

l Etwa die dutzenden Händler, die auf dem Festival-Gelände ihre Waren anbieten. Es gibt Aladdin-Hosen in allen Varianten, Gürtel, indische Waren, Arganöl und wer schon immer wissen wollte, was ein Perlsacktier ist, kann es ebenfalls dort erfahren. Das ist nicht etwa ein Tier, dass auf einem der vielen Bäume sitzt und die Besucher neugierig beäugt, sondern ein kunterbuntes Stofftier, wovon es viele verschiedene Arten gibt.

l Am Wochenende kann das Geheimherz, das „Secret Heart“, des spanischen Künstlers Jaume Plensa, von 10 bis 17 Uhr im Gaskessel besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Doch auch die kleineren Ausstellungen sollten die Besucher nicht verpassen. Die Fotografen Christian Menkel, Andreas Franz und Alexander Wohlrab präsentieren ihre Fotos im Apparatehaus. Und wer vor den Fotos der drei Augsburger steht, sollte sich einmal umdrehen und den länglichen Raum auf sich wirken lassen. Denn dieses alte Industriegebäude ist eine Kunst für sich.

l So viel Flanieren macht hungrig. Doch Hungern müssen die Besucher auf dem Gelände sicherlich nicht. Zahlreiche kulinarischen Stände bieten die unterschiedlichsten Gerichte an. Da gibt es Spätzle, Würstle und natürlich auch Flammkuchen oder Pommes. Auf dem Grenzenlos darf der Besucher aber auch in eine andere Welt abtauchen, eine Welt jenseits von Schnitzel und Kartoffelsalat. Da gibt es fernöstliches und orientalisches, etwa bei Mamba Wrap etwa einen Tabouleh-Salat aus Bulgur, Minze, Petersilie, Gurke, Tomate und einem Klecks Joghurtsauce. Das passt zum Sommer.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

l Wer sich gestärkt hat, kann sich die nächste Runde vornehmen und von Straßenkünstler zu Straßenkünstler treiben lassen. An diesem Wochenende wird unter anderem Clown Fabio Esposito unterwegs sein, der sein Publikum mit Zauberei, Hochseilakrobatik und Jonglage begeistert. Didgeridoo-Spieler Uwe fasziniert die Besucher dagegen mit seinem Spiel. In den Pausen verrät er, wie man in das Blasinstrument pusten muss, um diese Töne zu erzeugen.

www.grenzenlos-festival.de

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Osttangente.eps
Region Augsburg

Osttangente wird jetzt auch in Augsburg zum Thema

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!