Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Ohne Peek & Cloppenburg fehlt der Annastraße das i-Tüpfelchen

Ohne Peek & Cloppenburg fehlt der Annastraße das i-Tüpfelchen

Kommentar Von Michael Hörmann
25.01.2019

Das Modehaus Peek & Cloppenburg verabschiedet sich offenbar von seinen Neubauplänen am Standort in der Augsburger Innenstadt. Das ist bedauerlich.

Das Modeunternehmen Peek & Cloppenburg will sich nach wie vor nicht in die Karten blicken lassen, wie es sich künftig am Standort Augsburg aufstellt. Wichtig ist, dass Peek & Cloppenburg überhaupt in Augsburg vertreten ist, einen treuen Kundenstamm hat und nicht an einen Abschied denkt. Der geplante Umzug in die Annastraße rückt jedoch in weite Ferne. So sind die Zeilen aus der Konzernzentrale zu interpretieren. Es würde nicht überraschen, wenn Peek & Cloppenburg eher in der Bahnhofstraße das dortige Haus entsprechend aufmöbelt.

Für die Entwicklung der Annastraße ist die wahrscheinliche Absage des Modehauses eine schlechte Nachricht. Das frühere Woolworth-Gebäude steht seit nunmehr neun Jahren exemplarisch dafür, wie schwierig es sein kann, ein Geschäft in bester Lage mit einem attraktiven Mieter zu beleben. Dass Peek & Cloppenburg das Haus jetzt gehört, macht die Ausgangslage nicht besser. Es tut sich nichts. Dieser Zustand könnte leider noch lange so bleiben.

Die Annastraße in Augsburg erlebt einen Aufschwung

Dabei erlebt die Annastraße gerade derzeit einen Aufschwung. Ein Modehaus geht ins frühere Leiser-Haus, im ehemaligen Müller-Gebäude am Zugang zur Steingasse sitzt der Bäcker „Cumpanum“. Unweit davon entfernt ist das neue Café „Coffee Fellows“. Das dänische Einrichtungshaus „Sostrene Grene“ startet am 8. Februar seine Filiale in der Annastraße. Es sind positive Beispiele, die zeigen, dass auch in Zeiten des Onlinehandels ein Straßenzug in bester Innenstadtlage seinen ganz besonderen Reiz hat.

Die Bauarbeiten am früheren Gasthaus „Weißer Hase“ in der Annastraße sind ebenfalls ein gutes Signal. Gerade dieses gastronomische Angebot mit vielen Plätzen im Außenbereich hat in den zurückliegenden drei Jahren gefehlt. Im Februar 2016 hatte ein Brand in der Küche immense Schäden verursacht, die nun behoben werden.

Es gibt unterm Strich derzeit mehrere positiven Entwicklungen in der Annastraße. Dass Peek & Cloppenburg aber nicht kommt, ist bedauerlich. Dieser Einstieg wäre das i-Tüpfelchen gewesen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren