Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Partnerschaft: Willkommen in der Fliegerstadt

Partnerschaft
30.06.2014

Willkommen in der Fliegerstadt

Die Augsburger Delegation beim Zwischenstopp in New York (von links): Oberbürgermeister Kurt Gribl, Städtepartnerschaftsbeauftragter Dieter Saborowski, Pressesprecher Ulrich Müllegger, Stadträtin Claudia Eberle, Matthias Fink (Augsburg International), die Stadträte Sieglinde Wiesniewski, Regina Stuber-Schneider, Peter Uhl, Umweltreferent Reiner Erben und Thomas Lis. Am Flughafen sahen sie das Elfmeterschießen zwischen Brasilien und Chile.
Foto: Siegfried Kerpf

Delegation aus Augsburg ist im amerikanischen Dayton gelandet

Es war eine lange Reise ohne Zwischenfall: Die Augsburger Delegation mit Oberbürgermeister Kurt Gribl an der Spitze ist gut in der amerikanischen Partnerstadt Dayton angekommen. Gestern begann das offizielle Programm. Eine Flugshow war das Ziel. Die „Dayton Airshow“ gilt als das bedeutendste Ereignis des Jahres in der Stadt, die eine der größten Fliegerstädte der Welt ist. Der Name geht auf die Brüder Wright zurück, die auf dem Gelände Flugversuche unternommen haben. 1903 brachten sie das erste motorbetriebene Fluggerät der Welt für zehn Sekunden in die Luft. In die Luft ging die Delegation am Samstag von München aus. Über New York ging es nach Dayton. Beim Zwischenstopp gab es die Möglichkeit, das Elferschießen bei der WM zwischen Brasilien und Chile zu verfolgen. Die Ankunft in Dayton war planmäßig. Abends gab es im Hotel einen Begrüßungsimbiss, teilte der städtische Pressesprecher Ulrich Müllegger mit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.