Newsticker
Bundeskabinett beschließt Testpflicht bei Einreise ab 1. August
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Personalien: Trepesch spricht für Bayerns Museen

Personalien
30.06.2016

Trepesch spricht für Bayerns Museen

Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Museen, der neugewählte Vorstand, von links Christof Trepesch, Reinhard Rieperdinger, Maria von Assel, Elisabeth Boser, Thomas Richter, Astrid Pellengahr, Maria Baumann.
Foto: Silvio Wyszengrad

Leiter der städtischen Kunstsammlungen vor digitaler Herausforderung

Auf der Jahrestagung im Augsburger Schaezlerpalais bestimmten die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Museen in Bayern (AMB) Dr. Christof Trepesch, Direktor der Kunstsammlungen und Museen Bayern, zu ihrem neuen Vorstand. Als Stellvertreterin wurde Dr. Elisabeth Boser (Dachauer Galerien und Museen) gewählt. Weitere Mitglieder des Vorstands sind Dr. Marina von Assel (Kunstmuseum Bayreuth), Dr. Maria Baumann (Diözesanmuseum Regensburg), Dr. Isabelle Fahle (Stadtmuseum München), Danny Könnicke (Rundfunkmuseum Fürth), Dr. Astrid Pellengahr (Landesstelle für die Nichtstaatlichen Museen in Bayern), Dr. Thomas Richter (Museen der Stadt Aschaffenburg), Dr. Reinhard Riepertinger (Haus der Bayerischen Geschichte). Die 1974 gegründete AMB ist ein Zusammenschluss der hauptamtlich geführten Museen im Freistaat und hat den Zweck, die Interessen der Museen und Sammlungen zu vertreten und sich gegenseitig zu beraten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.