1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Pfannkuchenhaus und Waffle Brothers kommen in Augsburg gut an

Augsburg

12.02.2018

Pfannkuchenhaus und Waffle Brothers kommen in Augsburg gut an

Waffle-Brothers-Gründer Erdem Argüt (links) mit Chef Sebastian Tülger.
Bild: Franziska Wolfinger

Neues aus der Gastronomie in Augsburg: In der Bahnhofstraße haben die "Waffle Brothers" eröffnet, am Theater das Pfannkuchenhaus. Bei den Kunden ist beides beliebt.

Die Bahnhofstraße in Augsburg ist eine Straße, in der die Menschen oft schnell durchgehen. Zum Bahnhof oder vom Bahnhof in die Stadt. Seit Kurzem hat sich daran etwas geändert. Vorbeigehende Fußgänger nehmen zum einen Warteschlangen in einem Geschäft wahr, zum anderen aber auch das besondere Ambiente des Ladens. Jung, lebhaft und knallbunt kommt die Filiale an, wenn man sie betritt. Im Innern des Restaurants verbreitet sich mit schrillen Wanddekorationen, von Hulk bis Spiderman, modernes, amerikanisches Flair. Es ist die erste Filiale der „Waffle Brothers“ außerhalb Berlins. Sie lädt zum Staunen ein. Ausgefallene Waffelkreationen sind im Angebot – das geht von Erdbeeren über Ananas zu Kokosraspeln, Krokant und Oreo-Keksen.

"Waffle Brothers" bietet 2000 Waffelkombinationen

Mara Röde und ihre Freundinnen haben über soziale Medien von den Waffeln erfahren. Nach dem bekannten Prinzip der Subway-Kette könne man für 4,70 Euro in vier verschiedenen Schritten eine individuelle Waffel nach seinem eigenen Geschmack zusammenstellen, berichtet Luisa Fischer. Die 17-Jährige sagt: „Ähnliche Konzepte gibt es zwar schon, aber mit Waffeln ist das Ganze neu.“ Die Idee stamme ursprünglich aus der Türkei, erklärt Erdem Argüt, der mit seinem Bruder Ertan die „Waffle Brothers“ vor knapp drei Jahren in Berlin ins Leben gerufen hatte.

Julia Adler findet das spitze: „Seine eigene Waffel Stück für Stück kreieren zu können, macht viel Spaß.“ Erdem Argüt sagt: „Bei den knapp 2000 verschiedenen Waffelkombinationen kommt es uns vor allem auf die Frische und Qualität an.“ Sebastian Tülger führt die Filiale in der Bahnhofstraße: „Seit ich die Waffeln vor zwei Jahren in Berlin entdeckt hatte, habe ich von einem eigenen Laden geträumt. Nun ist der Traum endlich Wirklichkeit geworden.“ Der Andrang seit der ersten Öffnung sei überwältigend gewesen, sagt er. Kathrin Huber wollte das Restaurant schon letzte Woche mit ihrer Familie besuchen, aber der Ansturm sei einfach zu groß gewesen. Sie sagt: „Ausprobieren wollten wir die Waffeln aber unbedingt.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Bei den „Waffle Brothers“ kann man seine eigene Waffel kreieren.
Bild: Franziska Wolfinger

Pfannkuchenhaus am Theater kommt auch gut an

Wenige Meter weiter am Theater herrscht eine andere Atmosphäre. Schon vor der Tür lockt der Duft von frisch gebackenen Pfannkuchen die Fußgänger in das kürzlich eröffnete Pfannkuchenhaus. Ob süß, herzhaft, pikant oder bayerisch – hier hat man die Qual der Wahl bei Pfannkuchen. So sieht es auch Brigitte Lausmann: „Wir sind heute zum ersten Mal im Pfannkuchenhaus, werden aber auf jeden Fall wiederkommen.“ Die Rentnergruppe, die sich jede Woche trifft, hat über eine Bekannte vom Pfannkuchenhaus erfahren. „Es ist ein tolles Konzept, das es so bisher noch nicht in Augsburg gibt“, sagt Claudia Hoffmann. Das Angebot ist groß, die Bandbreite zeigt sich an der Preisliste. Die Pfannkuchensuppe ist für unter drei Euro zu haben, ausgefallenere Kreationen mit Garnelen oder Rinderstreifen kosten um die 15 Euro.

Im Pfannkuchenhaus gibt es zahlreiche Kreationen. 
Bild: Franziska Wolfinger

Das Pfannkuchenhaus ist seit Ende letzten Jahres in den ehemaligen Räumlichkeiten des Papageno in der Theaterstraße aufzufinden. „Das Lokal war schon vorher bekannt und ist recht zentral gelegen“, sagt Rita Kunde. Ihr gefällt die gemütliche aber klassische Atmosphäre samt dem freundlichen Service.

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Supermärkte kehren ins Augsburger Zentrum zurück  

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_3840.tif
Augsburg

In Oberhausen wächst die Wut auf die Stadt Augsburg

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!