Newsticker
Behörden in der Ostukraine fordern Zivilisten zur Flucht auf
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. "Pille danach": Augsburger Josefinum berät Vergewaltigungsopfer - die "Pille danach" gibt es nicht

"Pille danach"
04.02.2013

Augsburger Josefinum berät Vergewaltigungsopfer - die "Pille danach" gibt es nicht

Foto: Rolf Vennenbernd

Die Katholische Jugendfürsorge (KJF) in der Diözese Augsburg beteiligt sich an der Debatte um die "Pille danach". Das Josefinum berät, aber die Pille gibt es dort nicht.

Die Katholische Jugendfürsorge (KJF) in der Diözese  Augsburg ist unter anderem Träger des Augsburger Krankenhauses Josefinum, einer der größten Entbindungskliniken  Deutschlands. Mit einer Pressemitteilung beteiligt sich die KJF nun an der Diskussion um die "Pille danach".

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.