Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Plärrer: Trubel um Seniorennachmittag

21.03.2009

Plärrer: Trubel um Seniorennachmittag

Beim Oberhauser Seniorennachmittag im Schaller-Festzelt auf dem Plärrer herrscht normalerweise beste Stimmung. In diesem Jahr ist die Laune bei zahlreichen Besuchern getrübt. Niemand weiß so recht, ob es das Angebot mit den begehrten Verzehrgutscheinen - traditionell am zweiten Dienstag des Osterplärrers - heuer überhaupt gibt und wenn ja, in welcher Form.

Bislang verteilten die Oberhauser Stadträte Theo Gandenheimer und Dieter Benkard sowie Gerd Arnold aus dem Bärenkeller jedes Jahr im Frühjahr insgesamt 1200 Verzehrbons an Vereine und Organisationen in ihren Stadtteilen. Damit konnten die Gäste kostenlos eine Maß Bier und ein Paar Bratwürste mit Kraut genießen. Nur einen Euro für die Bedienung mussten sie bezahlen.

Wie Ordnungsreferent Walter Böhm auf Anfrage bestätigte, will Festwirt Dieter Held jetzt ein anderes Verfahren einführen. Angedacht ist, künftig 400 Karten nach dem bisherigen Modus an bedürftige Menschen zu verteilen und weitere 1400 gegen einen Kostenbeitrag von drei Euro für Bier und Würstl abzugeben. Böhm hält diese Idee prinzipiell für gut, weil damit mehr Menschen als bisher in den Genuss eines günstigen Verzehrs kämen.

Als Verteiler soll dem Vernehmen nach Plärrerumzug-Organisator Dieter Bartl fungieren. Doch der hat seit Wochen nichts mehr von Böhm und dem Festwirt gehört. Held weilt im Urlaub. Und hunderte Senioren warten sehnsüchtig auf ihre Verzehrbons. (bau)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren