1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Platz zum künstlerischen Austoben

Augsburg

05.06.2016

Platz zum künstlerischen Austoben

Tine Klink, Mara Reiswich, Birgitt Hartl, Andrea Wilhelmi, Gerald Fiebig und Gerti Papesch (von links) erfüllen den neuen Kreativraum Pfersee mit Leben und künstlerischen Ideen.
Bild: Mateusz Roik

Tine Klink und ihre Mitstreiterinnen haben den Kreativraum Pfersee eröffnet. Besucher sind nicht nur bei Kursen willkommen.

Ein neuer Ort zum künstlerischen Austoben ist in Pfersee entstanden: In der Kreativwerkstatt von Tine Klink haben sich ganz unterschiedliche Künstler zusammengefunden und bieten ein großes Repertoire an Workshops an. Eine von ihnen ist Gerti Papesch. Sie hat sich ihren weißen Kittel übergezogen, auf dem sich bunte Farbtupfer verewigt haben. Vor ihr liegt eine Leinwand, und in den Händen verrührt sie blaue Farbe mit Wasser in einer Schale. Die Künstlerin verwendet für ihre Bilder die Schütteltechnik. Dabei werden verdünnte Farben auf die Leinwand gegossen, sodass diese ineinanderfließen. Das passiert nun auch mit dem Meeresblau, als es auf die Leinwand fließt und dort mit dem flüssigen Sonnengelb verschmilzt. Wo sich die beiden Farben vereinen, entsteht ein dunkles Waldgrün. Drei Tage wird es dauern, bis das nasse Bild getrocknet ist. Auf der anderen Seite des Tisches verziert Tine Klink alte durchsichtige CDs mit Window-Colour. Die fertig verzierten Scheiben hängen bereits im Schaufenster des kleinen Ladens und tanzen im leichten Wind, der zur geöffneten Tür hereinkommt.

Austausch zwischen den Künstlerinnen

Der Kreativraum Pfersee ist seit Anfang Mai für Besucher geöffnet, nachdem der ehemalige Computerladen liebevoll in eine Werkstatt umgewandelt worden war. „Die grundsätzliche Idee war es, einen Raum für meine Naturworkshops zu finden“, erklärt Tine Klink die Entstehung. Als dieser gefunden war, wurde schnell entschieden, noch weitere Künstler mit aufzunehmen: „Mir geht es einfach darum, dass der Raum bespielt ist. Der Raum soll leben, und ich bin ja nicht 24 Stunden hier.“ So kam es, dass Gerti Papesch mit ins Boot geholt wurde, die nun ebenfalls Workshops anbietet. Und auch Andrea Wilhelmi, eine Mosaikkünstlerin, nutzt den Kreativraum als Atelier. „Es ist einfach toll, einen Austausch zwischen verschiedenen Künstlern zu haben und sich gegenseitig zu befruchten“, erzählt Gerti Papesch begeistert.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

An jedem zweiten, dritten und vierten Freitag im Monat hat der Kreativraum in der Bebo-Wager-Straße 1/Eingang Kirchbergstraße von 14 bis 19 Uhr für Besucher geöffnet. Interessierte können sich dann die ausgestellten Bilder der Künstlerinnen ansehen. Auf den weiß gestrichenen Holzwänden hängen die bunten Farbverläufe von Gerti Papesch. Und auch die farbenfrohen Bilder von Tine Klink zieren die Wände. „Blumenwiese“ ist der Titel eines ihrer Werke, auf dem gehäkelte Blumen eine grüne Leinwand zieren. Im Regal stehen Pinsel und Farbflaschen, alles was das kreative Herz begehrt. „Die Leute sollen in unseren Kursen neue Techniken ausprobieren können, ohne gleich für 50 Euro Farben und Leinwände kaufen zu müssen“, sagt Klink. Auch Vorkenntnisse brauchen die Kursteilnehmer keine: „Jeder kann Kunst machen. Wir wollen helfen, die Hemmschwelle der Leute abzubauen, die beim Begriff Kunst immer gleich an Hochkultur denken“, so Klink.

Eine Art offenes Atelier

Anders als im Werkraum sollen momentan auch noch keine eigenen Projekte umgesetzt werden, im Gegenteil: „Die Menschen sollen möglichst zielfrei zu uns kommen und gemeinsam mit uns kreativ sein“, betont Papesch. Für den Herbst wünscht sich die Künstlerin dann eine Art offenes Atelier, in dem unter ihrer Anleitung eigene Bilder, die beispielsweise zu Hause begonnen wurden, fertiggestellt werden können.

Als Zielgruppe gelten bei Papeschs Abendworkshops vor allem Erwachsene, denen sie neue Maltechniken beibringen möchte. Klink bietet sowohl Erwachsenenkurse als auch spezielle Kinderworkshops an: „Im Juni habe ich einen Malkurs für Kinder mit Naturfarben aus Beeren und Blumen“, erklärt sie.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
bahn-streik-augsburg-zug.jpeg
Augsburg

Bahnstreik: Ratlose und verärgerte Pendler am Hauptbahnhof

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket