1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Polizei nimmt Randalierer und Hund in Gewahrsam

Augsburg

17.03.2019

Polizei nimmt Randalierer und Hund in Gewahrsam

Ein unbekannter Fahrer schrammt im Vorbeifahren das Auto eines 22-Jährigen.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Nicht nur einen aggressiven Betrunkenen musste die Polizei in einer Bar in der Innenstadt in Gewahrsam nehmen. Auch ein Hund musste mit.

Einen angetrunkenen Randalierer und einen Hund musste die Polizei am Freitagnachmittag in einer Bar in der Maximilianstraße in Gewahrsam nehmen. Wie die Polizei berichtet, konnte ein erheblich alkoholisierter 48-Jähriger seine Zeche nicht begleichen, weil er seinen Geldbeutel nicht finden konnte. Weil er sich aggressiv verhielt, nahmen ihn die Beamten zur Ausnüchterung mit auf die Wache. Dagegen wehrte er sich massiv und beleidigte die Polizisten.

Ein Ermittlungsrichter ordnete eine Blutentnahme an. Doch nicht nur der 48-Jährige wurde zu seiner eigenen Sicherheit in Gewahrsam genommen, so die Polizei weiter. Der Mann war in Begleitung einer 33-jährigen Frau, die ihrerseits stark alkoholisiert war und einen Hund dabei hatte. Da die Begleiterin aufgrund ihres Zustandes offenbar nicht mehr in der Lage war, sich um das Tier zu kümmern, brachte die Berufsfeuerwehr den Hund auf Anordnung der Polizei vorübergehend in ein Tierheim. Dort konnte sie den Vierbeiner nach ihrer Ausnüchterung wieder abholen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren