Newsticker
Selenskyj fordert mehr Tempo bei Waffenlieferungen
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Porträt: Pensionierter Richter schreibt einen Roman

Porträt
12.04.2014

Pensionierter Richter schreibt einen Roman

Christian Walter hat einen über 600 Seiten dicken Roman geschrieben.
Foto: Fridtjof Atterdal

Christian Walters erstes Werk heißt „Mettengewebe“. Nicht nur der Titel ist ungewöhnlich

„Mettengewebe“, das ist das dünne Gespinst, die glitzernden Fäden, die im Altweibersommer auf dem Land über die Wiesen und Felder wehen. „Mettengewebe“ ist auch der Titel des Debütromans von Christian Walter, Augsburger Richter a.D., der jetzt erschienen ist. Auf über 600 Seiten erzählt Walter die Reise von zwei Ehepaaren mit der ersten eisernen Bahn des Kontinents, der Pferdeeisenbahn von Linz über Urfahr nach Böhmisch Budweis. Nach einem Zugunglück durchwandern sie das österreichische Mühlviertel auf dem Weg zu einer Hochzeit auf Schloss Weinberg oberhalb von Kefermarkt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.