1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Präsidentin des Amtsgerichts ist tot

Augsburg

27.03.2013

Präsidentin des Amtsgerichts ist tot

Die Präsidentin des Amtsgerichts, Dr. Irmgard Neumann, ist unerwartet im Alter von 63 Jahren gestorben.
Bild: Michael Kerler

Die Präsidentin des Amtsgerichts, Dr. Irmgard Neumann, ist unerwartet im Alter von 63 Jahren gestorben. Das teilte das Amtsgericht am Mittwochabend mit.

Neumann stand seit 2009 an der Spitze des Gerichts. Vorher war sie unter anderem als Richterin am Oberlandesgericht beschäftigt gewesen, sie lehrte auch an der Universität Augsburg. Mit dem Wechsel zum Amtsgericht, dessen Vizepräsidentin sie zunächst war, betrat sie neues Terrain. Sie trug die Verantwortung für fast 400 Mitarbeiter. Privat konnte man die Mutter zweier erwachsener Töchter auf dem Golfplatz treffen – sofern die Zeit dies zuließ. Im Urlaub bereiste sie gerne Städte, in ihrem Lieblingsland Italien und anderswo.

Franz Gürtler, Vizepräsident des Amtsgerichts äußerte sich gestern „tief bestürzt“ über den Tod von Neumann. Dem Vernehmen nach hatte sich Irmgard Neumann einige Tage freigenommen und hätte nach Ostern wieder ihren Dienst aufnehmen sollen. (skro)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20HocMIH_1937.tif
Verkehr

Was die Augsburger zur Fahrradstadt sagen

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket