Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Premiere: Viermal Cayetano Soto – und immer wieder anders

Premiere
06.05.2016

Viermal Cayetano Soto – und immer wieder anders

In goldenem Glanz kündigt sich Cayetano Sotos Tanzabend im Theater Augsburg an, präsentiert von Mikiko Arai und Ballettdirektor Robert Conn.
Foto: Ulrich Wagner

Grotesker Humor und große Dramatik: Vielseitigkeit zeichnet den katalanischen Choreografen aus

Nicht mit jedem Choreografen kann man das machen: einen Ballettabend nur mit seinen Stücken zu gestalten. Mit Cayetano Soto wird sich das Publikum aber nicht langweilen, ist sich Augsburgs Ballettdirektor Robert Conn ganz sicher. „Cayetano Soto hat nicht nur einen Stil. Er hat sich in den vergangenen zehn Jahren weiterentwickelt.“ Zeitgenössischen Tanz mit groteskem Humor ebenso wie mit emotionaler Tiefe wird das Publikum also erleben beim Ballettabend „Soto Danza“ auf der Brechtbühne, der vier Arbeiten des Spaniers zeigt und am morgigen Samstag Premiere hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.