1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Protest gegen Abschiebung einer Familie

Augsburg

14.11.2015

Protest gegen Abschiebung einer Familie

Das Diakonische Werk Augsburg (DWA) protestiert gegen die Abschiebung der Roma-Familie Rama, die vor Kurzem mit ihren sieben Kindern nach Serbien geschickt wurde. Sie lebte zuvor in der Windprechtstraße. Foto: Jens Noll

Eine Roma-Familie musste binnen einer Stunden packen und wurde nach Serbien abgeschoben. Die Diakonie protestiert.

Das Diakonische Werk Augsburg (DWA) protestiert gegen die Abschiebung der Roma-Familie Rama, die vor Kurzem mit ihren sieben Kindern nach Serbien geschickt wurde. Zwei Kinder sowie die Mutter seien schwer krank, in Belgrad habe die Familie mittellos und ohne Obdach in einem unbekannten Land gestanden – sie stammt aus dem Kosovo. Sowohl dort als auch in Serbien seien Roma Diskriminierungen ausgesetzt, so das DWA. Die Familie, die in der Windprechtstraße lebte, habe binnen einer Stunde frühmorgens packen müssen.

Unangekündigte Abschiebungen möglich

Durch eine Gesetzesänderung sind unangekündigte Abschiebungen seit kurzem möglich, so Tobias Hartmann vom DWA. Es komme hinzu, dass die Familie, die seit über vier Jahren hier ist, eigentlich gute Bleibe-Aussichten gehabt hätte. Die beiden ältesten Kinder haben einen Schulabschluss und hatten Lehrstellen in Aussicht. Eine Petition an den Landtag läuft. Die Ramas hätten laut Hartmann am Tag der Abschiebung sogar einen Termin im Augsburger Ausländeramt gehabt, um Antrag auf Bleiberecht zu stellen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Spendenkonto eingerichtet

Das DWA hat ein Spendenkonto eingerichtet, damit die Familie eine Bleibe suchen kann: Als Roma müssen sie die Miete fünf Monate im Voraus zahlen – Geld, das sie nicht haben. Laut Hartmann protestieren auch Schulen und Vereine. Er hofft, dass die ältesten Kinder aufgrund des Aufenthaltsgesetzes zurückdürfen - und damit per Familienzusammenführung auch die anderen. (kru)

Spendenkonto Diakonisches Werk Augsburg e. V., Kennwort: Familie Rama, Stadtsparkasse Augsburg,

IBAN: DE95720500000000004200,

BIC: AUGSDE77XXX

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

14.11.2015

Leider werden immer die falschen Leute abgeschoben, dabei haben wir genügend Herrschaften aus Süd- und Osteuropa mit endlos langen Strafakten, aber leider mit deutschem Pass, die werden mit Puderzucker gepflegt.

Ich finde das zum K............en.

Permalink
14.11.2015

Ich finde das bodenlos. Eine Familie kurzfristig abzuschieben, weil sie am Nachmittag einen Termin bei der Ausländerbehörde hat, um im 5. Jahr ein Bleiberecht zu beantragen, ist nicht mehr grenzwertig, sondern m.E. illegal. Weiter empfinde ich der krebskranken Mutter zu verwehren, die eigenen Medikamente mitzunehmen, als Körperverletzung. Das ist einem Rechtsstaat unwürdig.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20spicherer.tif
Augsburg

70 neue Wohnungen für den Augsburger Westen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden