Newsticker
Russland greift Charkiw und Donezk an – Lyman offenbar eingenommen
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Prozess in Augsburg: Geld veruntreut: Ex-Theater-Mitarbeiter will 120.000 Euro zurückzahlen

Prozess in Augsburg
19.08.2019

Geld veruntreut: Ex-Theater-Mitarbeiter will 120.000 Euro zurückzahlen

Ein ehemaliger Theater-Mitarbeiter wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, weil er sich jahrelang in der Kasse bedient hatte.
Foto: Wyszengrad (Archiv)

Ein ehemaliger Kassenwart hat am Theater Augsburg jahrelang Geld in die eigene Tasche gesteckt. Nun wurde er verurteilt - und steht vor den Trümmern seines Lebens.

Er steckte mehr als 80.000 Euro in die eigene Tasche: Ein ehemaliger Mitarbeiter des jetzigen Staatstheaters Augsburg ist am Montag wegen Untreue in 28 Fällen zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt worden. Das Schöffengericht unter Vorsitz von Richterin Ute Bernhard sah es als erwiesen an, dass der 59 Jahre alte frühere Kassenwart des Theaters im Zeitraum von Februar 2013 bis August 2018 immer wieder Bargeld aus der Hauptkasse genommen hatte. Dabei handelte es sich meist um Zahlungen für Programmhefte, Karten im Vorverkauf und auch Gebühren für die Garderobe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.