Startseite
Icon Pfeil nach unten
Augsburg
Icon Pfeil nach unten

Prozess in Augsburg: Volksverhetzung: 64-Jährige muss wegen Facebook-Post vor Gericht

Prozess in Augsburg

Volksverhetzung: 64-Jährige muss wegen Facebook-Post vor Gericht

    • |
    Eine 64-jährige Frau soll im sozialen Netzwerk Facebook einen Beitrag mit einer „Holocaust-Lüge“ geteilt haben. Der Fall kam vor Gericht.
    Eine 64-jährige Frau soll im sozialen Netzwerk Facebook einen Beitrag mit einer „Holocaust-Lüge“ geteilt haben. Der Fall kam vor Gericht. Foto: Tobias Hase, dpa (Symbolbild)

    Wer im Internet in den sozialen Netzwerken einen Beitrag mit strafbarem Inhalt teilt und damit weiter- verbreitet, macht sich selbst strafbar. Diese am Ende bittere Erfahrung musste wieder einmal eine Facebook-Nutzerin machen, die einen Post mit einer sogenannten Holocaust-Lüge, also das Bestreiten des millionenfachen Mordes an den Juden durch die Nazis, geteilt hatte.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden