Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Prozessauftakt gegen mutmaßlichen Sex-Täter vom Lech

Augsburg

22.02.2018

Prozessauftakt gegen mutmaßlichen Sex-Täter vom Lech

Nach einem brutalen Angriff auf eine Joggerin am Lech im vergangenen Jahr begann heute der Prozess gegen einen Mann vor dem Augsburger Landgericht.

Vor dem Augsburger Landgericht hat heute der Prozess gegen einen mutmaßlichen Sex-Täter begonnen. Dem Mann wird vorgeworfen, im vergangenen Mai eine 22 Jahre alte Joggerin am Lech von hinten überfallen zu haben. Er soll das Opfer zu Boden gedrückt und ihm gegenüber eindeutige sexuelle Absichten geäußert haben. Das Opfer wehrte sich aber heftig, der Angreifer ließ von der Frau ab und rannte über einen Trampelpfad im Bereich des Schlachthofquartiers davon.

Die Ermittler fanden den Angeklagten über Spuren am Tatort

Über zurückgelassene Spuren am Tatort fanden die Ermittler den damals 23-jährigen afghanischen Staatsangehörigen, der zum Tatzeitpunkt schon fünf Jahre in Deutschland lebte. Er arbeitete bei einem Logistik-Dienstleister in Zusmarshausen. Der Angeklagte hat die Tat gestanden und sitzt derzeit in Untersuchungshaft. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren