1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. RT1-Spendenmarathon spielt 314.163 Euro ein

Augsburg

12.12.2016

RT1-Spendenmarathon spielt 314.163 Euro ein

Jubel im Studio: Über 314.000 Euro kamen beim RT1-Spendenmarathon zusammen. Alexandra Holland freute sich mit dem Spendenteam über das Rekordergebnis.
Bild: Ulrich Wagner

Der Radiosender RT1 erzielt ein Rekordergebnis bei seiner Benefizaktion und unterstützt damit die Kartei der Not.

Die Schallmauer, die 300.000-Euro-Grenze, wurde am Montag kurz vor 18 Uhr geknackt. Als Programmchef Daniel Lutz von Hitradio RT1 einige Minuten später das Gesamtergebnis des Spendenmarathons für die Kartei der Not bekanntgab, waren es sogar noch einige tausend Euro mehr: 314.163 Euro sind in diesem Jahr zusammengekommen. Kontinuierlich hatte sich in den Jahren das Ergebnis gesteigert: So lag es 2015 bei 293.000 Euro.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

„Das macht einen immer wieder sprachlos. Das ist sensationell und keine Selbstverständlichkeit“, freute sich Alexandra Holland, stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums der Kartei der Not und Mitglied der Geschäftsführung der Mediengruppe Pressedruck. Sie bedankte sich bei den Hörern und auch bei den Unternehmen, den „Firmen mit Herz“, die die Aktion unterstützten. Von Freitag bis Montag nahmen über 90 Spendenpaten, darunter Prominente wie die FCA-Spieler Marwin Hitz, Halil Altintop, Paul Verhaegh, Daniel Baier oder Grünen-Politikerin Claudia Roth, Anrufe von Hörern entgegen, die sich gegen eine Spende von fünf Euro ein Lied wünschen konnten. Die Erlöse kommen Menschen aus der Region zugute, die unverschuldet in Not geraten sind. Neben Hörern des Senders hatten sich auch viele Firmen beteiligt.

Am Donnerstag können besondere Erlebnisse ersteigert werden

Die größten Einzelspenden kamen dabei vom Unterstützungsverein der Firma Freudenberg-Haushaltsprodukte in Augsburg mit über 19.500 Euro, der Sparda-Bank Augsburg eG mit 15.000 Euro, der VR-Bank Handels- und Gewerbebank eG und der Klaus-Gruppe mit jeweils 10.000 Euro, der Stadtsparkasse Augsburg und den dm-Drogeriemärkten aus Augsburg und Umgebung mit jeweils 7500 Euro, von der Hasen-Bräu GmbH mit über 6000 Euro und von der Augusta-Bank eG Raiffeisen-Volksbank, der Voxeljet AG und JF Sicherheit & Service mit jeweils 5000 Euro.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eine besondere Aktion hatten sich 15 Gesellen des Zentralverbands der Deutschen Schornsteinfeger, Bezirksgruppe Schwaben, einfallen lassen. Sie hatten einen Tag in der Augsburger Innenstadt Spenden gesammelt: 1865 Euro kamen so zusammen.

Der Sender sammelt mit der Aktion „Weihnachtsträume“ weiter Spenden für die Kartei der Not. Am Donnerstag, 15. Dezember, können besondere Erlebnisse ersteigert werden, so eine Tram-Party mit den RT1-Comedy-Busfahrern Mampfred und Karre oder ein Soccergolfspiel mit FCA-Profi Dominik Kohr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren