Newsticker

Krankenkasse DAK: Corona-Krise hat Fehlzeiten bislang nicht erhöht
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Randale und Diebstahl: Polizei nimmt 36-jährigen Mann fest

Augsburg

03.07.2020

Randale und Diebstahl: Polizei nimmt 36-jährigen Mann fest

Die Polizei hat in Augsburg einen 36-Jährigen festgenommen. Symbolbild
Bild: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB

Die Polizei hat am Donnerstag einen 36 Jahre alten Mann festgenommen. Es geht auch um den Diebstahl eines Opels - und um ein Beil.

Der Mann hatte am Donnerstagnachmittag mit einem Beil eine Glasscheibe eines Tanzstudios im Goldschlägerweg eingeschlagen. Und das offenbar zum wiederholten Male. Denn wie die Polizei berichtet, hatte der Augsburger mit tschechischer Staatsbürgerschaft bereits am Dienstag mit einem Stein die Glastür des Studios beschädigt. Er habe dies aus Frust getan, habe er beim ersten Mal den Beamten erklärt. Nun beim zweiten Mal nahm die Polizei den Randalierer fest. Aus einem weiteren Grund.

Autodiebstahl in Augsburg

Der 36-Jährige soll nämlich hinter dem Überfall auf einen 31-Jährigen in der Neuburger Straße am Mittwoch stecken. Nach Angaben der Polizei passierte der merkwürdige Vorfall gegen 20.30 Uhr bei der Norma-Filiale. Demnach parkte der 31 Jahre alte Fahrer am Fahrbahnrand seinen grauen Opel Astra. Plötzlich kam ein Mann auf das Auto zu und schlug völlig unvermittelt auf den Fahrer ein, der noch im Auto saß. Es entwickelte sich eine Prügelei. Dann setzte sich der Unbekannte ans Steuer des Opels und fuhr davon. Der Besitzer konnte den Diebstahl nicht verhindern. Beide Männer kannten sich offenbar nicht. Warum der 36-Jährige auf den anderen losging, ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Bei dem Angriff erlitt der Geschädigte mehrere Schürfwunden am ganzen Körper. Eine Zeugin konnte den Unbekannten als den 36-jährigen Tatverdächtigen identifizieren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Mann wurde im Laufe des Freitags dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Nach wie vor verschwunden allerdings ist das von ihm geraubte Auto mit Augsburger-Stadt-Zulassung. Zu dessen Verbleib machte der 36-Jährige nur wirre, nicht verifizierbare Angaben. Die Fahndung nach dem Opel läuft also weiter.

Hinweise zum Verbleib des Opels erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren