Newsticker

Nach Trumps Wahlkampfauftritt steigen die Corona-Fälle in Tulsa
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Regeln für Läden: So streng wie nötig, so flexibel wie möglich

Regeln für Läden: So streng wie nötig, so flexibel wie möglich

Regeln für Läden: So streng wie nötig, so flexibel wie möglich
Kommentar Von Andrea Wenzel
16.05.2020

Die Kunden nehmen die Angebote der Händler in Augsburgs Innenstadt gut an. Es braucht trotzdem kreative Konzepte, um das Überleben der Läden zu sichern.

Es ist schon erstaunlich, wie entspannt die allermeisten Kunden derzeit die Einschränkungen in Kauf nehmen, die es bei einem Bummel durch die Innenstadt und beim Einkauf in den Geschäften gibt. Auch die Händler zeigen Engagement, das Personal ist freundlich und mancherorts wird ein Service geboten, den man bis dato als nicht realisierbar einstufte. Kunden und Geschäftsleute lernen sich quasi von einer neuen Seite kennen und auch schätzen.

Experten sagen, der lokale Handel hat in der Krise an Bedeutung gewonnen

Der stationäre Handel habe bei einigen wieder an Bedeutung gewonnen, schätzen Handelsexperten ein. Das wäre neben den vielen besorgniserregenden Meldungen aus der Branche ein gutes Zeichen. Denn der Handel kommt nur wieder auf die Beine, wenn die Kunden ihm die Treue halten oder nach Corona vielleicht sogar den ein oder anderen Artikel mehr vor Ort statt im Netz kaufen.

Diese Bereitschaft muss man ausnutzen. Klar ist, dass Abstandsregeln und Hygienevorschriften dabei eingehalten werden müssen, bis sicheres Einkaufen auch ohne all das wieder möglich ist. Doch bis es so weit ist, braucht es neben Lieferservice und Gutscheinaktionen weitere kreative Konzepte, die helfen, die schwierige Zeit zu überbrücken. Wichtig ist, dass hierfür alle an einem Strang ziehen und auch die Stadt mithilft, in dem sie beispielsweise geltende Auflagen für Aktionen der Händler vor ihren Geschäften entsprechend anpasst. Die Devise für alle muss sein: So streng wie nötig, so flexibel wie möglich. Dann hat der Handel eine Chance.

Lesen Sie den zugehörigen Artikel: Wenig Umsatz, viele Umstände: Der Neustart für Augsburgs Geschäfte ist mühsam

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren