Newsticker
Konstituierende Sitzung: Heute nimmt der neue Bundestag seine Arbeit auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Region Augsburg: So leiden kleinere Busfirmen unter dem Kartell-Verdacht in der Region

Region Augsburg
07.06.2019

So leiden kleinere Busfirmen unter dem Kartell-Verdacht in der Region

Wer hat seine Sachen ins Trockene gebracht - und wer steht im Regen? Busunternehmer, die nicht am mutmaßlichen Nahverkehrskartell beteiligt waren, klagen darüber, dass es noch immer ein Ungleichgewicht gibt.
Foto: Sabrina Schatz (Archiv)

Plus Busfirmen aus der Region sollen ein Kartell im Nahverkehr gebildet haben. Unternehmer, die nicht dabei waren, erzählen von ihren Nachteilen.

Der Omnibus damals hatte einen Holzvergaser. Mit dem Komfort von heute war eine Fahrt im Jahr 1949 überhaupt nicht zu vergleichen. Aber immerhin gab es vier Jahre nach Kriegsende schon eine Buslinie von Glött nach Augsburg. Es war der Großvater von Christian Kohler, der hier Pionierarbeit geleistet hat. Das Busunternehmen Kohler, heute mit Sitz in Horgau im Kreis Augsburg, gibt es immer noch. Doch zuletzt hat die Firma schwer zu kämpfen. Sie hat alle Buslinien verloren, die sie über viele Jahrzehnte betrieben hat. Christian Kohler musste Ende 2018 zwölf von 15 Fahrern entlassen. Von 16 Bussen hat er aktuell noch sieben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.