Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Robert Sauter leitet den Seniorenbeirat

18.11.2017

Robert Sauter leitet den Seniorenbeirat

Gemeinsam mit Sozialbürgermeister Stefan Kiefer (von links) präsentiert sich der neue Vorstand des Seniorenbeirats der Stadt: Gusti Unglert, Josef Niederleitner, Robert Sauter, Ingrid Schaletzky, Ludwig Drexel, Susanne Winter, Roland Lösch, Reinhard Czech und Martin Koch.
Bild: Ruth Plössel

Die konstituierende Sitzung des Seniorenbeirats wählte Robert Sauter zum neuen Vorsitzenden. Der 72-jährige Augsburger folgt Heinz Gams nach, der nicht mehr zur Wahl angetreten war. Für eine Amtszeit von vier Jahren leitet Sauter das Gremium, das aus 42 Mitgliedern besteht. Sauter ist studierter Sozialpädagoge und hat in seiner aktiven beruflichen Zeit zuletzt das Landesjugendamt geleitet. Sowohl beruflich als auch ehrenamtlich bringt er Erfahrung in der Leitung großer Organisationen und Gremien mit. Als die brennenden seniorenpolitischen Themen sieht er die Rente und die Altersarmut an. „Wir schieben eine Bugwelle an Altersarmut vor uns her. Das Thema wird in den nächsten Jahren noch an Bedeutung zunehmen. Es muss deshalb immer wieder in die politische Diskussion eingebracht werden.“ Einen Schwerpunkt sieht Sauter bei der Pflege. Eine menschenwürdige Pflege dürfe nicht davon abhängig sein, wie viel Geld von der Pflegekasse kommt, so Sauter. Auch das Thema Wohnen will der Beirat im Blick behalten. Neben Sauter als neuem Vorsitzenden des Seniorenbeirats gehören zum neuen Vorstand seine Stellvertreter Roland Lösch und Josef Niederleitner, Ingrid Schaletzky (Schriftführerin) und als Beisitzer Gusti Unglert, Ludwig Drexel, Reinhard Czech und Martin Koch. Mit Susanne Winter hat das Gremium eine neue Geschäftsführerin. Sie löst Karin Ederer ab, die in den Ruhestand gegangen ist. (AZ)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren