Newsticker

Rekordwert: WHO verzeichnet 230.000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Rund um den Augsburger Innovationspark gibt es jetzt viele Baustellen

Augsburg

26.04.2020

Rund um den Augsburger Innovationspark gibt es jetzt viele Baustellen

Der Innovationspark wird jetzt noch ein Stück besser erschlossen. Leitungen werden verlegt, neue Straßen kommen.
Bild: Bernd Hohlen

Plus Der Innovationspark Augsburg ist ein Vorzeigeprojekt. Das Gelände nahe der Universität soll jetzt bessere Verkehrsanbindungen bekommen.

Der Augsburger Innovationspark ist das an der B17 gelegene Areal, an dem sich in den zurückliegenden Jahren mehrere Forschungseinrichtungen angesiedelt haben. Zahlreiche Institutsgebäude sind entstanden. Für derzeit noch brachliegende Flächen gibt es konkrete Bauvorhaben. Einzelne Augsburger Unternehmen verlegen bald ihren Sitz in den Innovationspark. Dazu zählt die Software-Firma Baramundi. Jetzt geht es um die Infrastruktur auf dem Areal. Neue Straßen erschließen die Gebäude, auch Fernwärmeleitungen werden verlegt. Das Jahr 2020 macht das Gebiet rund um den Innovationspark zu einer Baustelle.

Innovationspark in Augsburg: 175 neue Bäume werden gepflanzt

Der Innovationspark liegt nahe der Universität und des Messegeländes. Um die Verkehrsanbindung zu verbessern, kommt es in den kommenden Monaten zu größeren Bauarbeiten. Einzelne Abschnitte von Straßen an der Universität sind dann gesperrt. Auf dem Areal werden zudem 175 Bäume neu gepflanzt. Autofahrer müssen mit Einschränkungen rechnen. Allerdings ist gegenwärtig zu sehen, dass wegen der Corona-Pandemie der Betrieb auf dem Messegelände bis auf Weiteres ruht. Da keine Veranstaltungen stattfinden, werden die Parkplätze vor Ort nicht benötigt. Hintergrund: Die anstehenden Bauarbeiten für den Innovationspark erschweren in den nächsten Monaten die Zufahrt zur Messe. Auch die Universität ist stark von Corona getroffen. Das studentische Leben spielt sich großteils abseits des Campus ab. Insofern gilt auch hier, dass die Straßenbauarbeiten zu einem aus dieser Sicht günstigen Zeitpunkt kommen.

Die Forschungsallee mit Blick in Richtung Norden.
Bild: Bernd Hohlen

Die dritte Bauabschnitt für den Innovationspark umfasst jetzt die Anbindung an die Universitätsstraße. Diese muss demnächst für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Die bereits im Vorjahr begonnenen Leitungsverlegungen werden in die Universitätsstraße und bis zur Friedrich-Ebert-Straße weitergeführt. Gegenwärtig ist es nötig, Fahrspuren in der Friedrich-Ebert-Straße und in der Universitätsstraße zwischen Hannah-Arendt-Straße und Friedrich-Ebert-Straße zu verengen. Das Abbiegen zum Messezentrum ist trotz der Sperrung von Spuren möglich. Der Messeparkplatz kann in dieser Bauphase nur noch über die Universitätsstraße von Süden angefahren werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Einzelne Spuren gesperrt

Bauplan Mai/Juni Ab 4. Mai erfolgen die Bauarbeiten für den Anschluss der Forschungsallee an die Universitätsstraße. Die Universitätsstraße ist dann nur noch vom Süden bis zu den Parkplätzen der Universität befahrbar. Der Messeparkplatz kann nur noch über die Hannah-Arendt-Straße angefahren werden. Die Arbeiten zur Verlegung von Leitungen in der Friedrich-Ebert-Straße werden voraussichtlich bis zum 17. Mai fertig gestellt sein. Vom 18. Mai bis 26. Juni ist die Universitätsstraße wieder von der Friedrich-Ebert-Straße bis zur Hannah-Arendt-Straße anzufahren. Jedoch werden in der Friedrich-Ebert-Straße einzelne Fahrspuren gesperrt für die Beseitigung der Unfallschäden an der Messebrücke. Das Abbiegen in die Universitätsstraße und Richtung Messezentrum bleibt möglich.

Blick auf Bauarbeiten  in der Friedrich-Ebert-Straße.
Bild: Bernd Hohlen

Bauplan Ende Juni/August Vom 27. Juni bis 7. August ist die Universitätsstraße südlich der Hannah-Arendt-Straße gesperrt. Sie ist nach Angaben der Stadt Augsburg dann aber wieder bis zur Friedrich-Ebert-Straße frei befahrbar. Wegen Arbeiten an der Messebrücke muss für einige Tage die Abbiegespur Richtung Messezentrum von der B17 kommend tagsüber gesperrt werden. Die Zufahrt zum Messezentrum erfolgt über eine Schleife auf dem Messeparkplatz. Ende August sind die Arbeiten an der Brücke abgeschlossen. Es sind keine Sperrungen von Fahrspuren in der Friedrich-Ebert-Straße notwendig.

Umleitungsschilder stehen. 
Bild: Bernd Hohlen

Bauplan September/Dezember Die Universitätsstraße wird im Kurvenbereich gesperrt. Parkplätze der Universität können von Norden her über eine Zufahrt von der neu hergestellten Forschungsallee auf den dann nicht mehr öffentlichen Bereich der Universitätsstraße erreicht werden .

Lesen Sie dazu:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren