1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Runder Tisch zum Wasserkraftwerk

Abgestimmtes Verfahren

19.02.2012

Runder Tisch zum Wasserkraftwerk

Bei einem Treffen verschiedener Interessenvertreter wurde eine gemeinsame Vereinbarung erzielt.

Beim Bau des Wasserkraftwerks am Hochablass gibt es jetzt ein abgestimmtes Verfahren. Bei einem runden Tisch mit Vertretern von Stadtwerken, Umweltreferat, Tiefbauamt und Fischereiberechtigten, einzelnen Stadträten, der Aktionsgemeinschaft Hochzoll und der Bürgerinitiative „Rettet den Hochablass“ wurden gemeinsam Vereinbarungen erzielt, heißt es in einer abgestimmten Pressemitteilung.

Wasservorhang Er soll im gleichen Ausmaß wie heute gewährleistet bleiben. Ein Genehmigungsantrag für das dafür notwendige höhere Stauziel wurde von der Stadt bei der Unteren Wasserrechtsbehörde gestellt. Der Wasserdurchfluss in der Floßgasse bleibt vergleichbar der heutigen Situation erhalten.

Bürgerinformation Sie wird es bei Einrichtung und Betrieb der Baustelle geben. Der runde Tisch wird an der Gestaltung der Trafo-Station und der Außenanlagen beteiligt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Fischtreppe Fehler, die bei benachbarten Kraftwerken behoben wurden, müssen vermieden werden. Die Bürgerinitiative will deshalb einen externen Spezialisten.

Flussstrecke Die Flussstrecke zwischen Hochablass und Eisenbahnerwehr mit ihren typischen, sich ständig verändernden Kiesbänken und Stillwasserbereichen darf als Lebensraum in ihrer Dynamik und Veränderungsfähigkeit nicht gefährdet werden. (möh)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Polizeichor.tif
Augsburg

Die Polizisten singen noch ein letztes Mal

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen