1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Sanierung des Grünamts: Kostspielig, aber nötig

Sanierung des Grünamts: Kostspielig, aber nötig

Knab.jpg
Kommentar Von Eva Maria Knab
02.08.2018

Auf den ersten Blick ist der neue Masterplan für die Sanierung des Grünordnungsamtes eine teure Angelegenheit. Aber sie könnte sich rechnen.

Auf den ersten Blick ist der neue Masterplan für die Sanierung des Grünordnungsamtes eine teure Angelegenheit. In diesem Fall dürfte es für die Stadt aber auf lange Sicht die kostengünstigere Lösung sein. Immer wieder marode Gebäude zusammenzuflicken, kostet auch viel. Am Ende müssen sie doch abgerissen werden. Das Geld für Reparaturen wäre dann verloren.

Richtig ist es, das Projekt in Bauabschnitte aufzuteilen. So kann die Stadt die Investitionen zeitlich strecken und mit dem dringendsten Fall zuerst beginnen. Das dürften die einsturzgefährdeten Werkstätten sein. Aber auch danach muss es mit der groß angelegten Sanierung weitergehen. Die aktuellen Bedingungen sind den Mitarbeitern nicht mehr länger zuzumuten. Das übergreifende Konzept ist aber auch noch aus einem anderen Grund sinnvoll: Nebenan ist das neue Umweltbildungszentrum geplant. Auf lange Sicht soll auch das Naturmuseum an diesen Standort umziehen. Von einer durchdachten Zukunftslösung werden damit auch Besucher profitieren.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20haunstetten-s%c3%bcdwest.tif
Augsburg

Plus Kommt die Landesgartenschau nach Augsburg?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen