Newsticker

Deutschland macht 2020 fast 218 Milliarden Euro Schulden
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Sarah Connor und Jeanette Biedermann abgesagt

29.08.2007

Sarah Connor und Jeanette Biedermann abgesagt

Es hätte eine riesige Show werden sollen am Samstag in der Schwabenhalle, jetzt wird es erst einmal gar nichts: Das Konzert mit Sarah Connor und Jeanette Biedermann wurde gestern kurzfristig abgesagt. Probleme macht laut Auskunft des Veranstalters Hammerschmidt Entertainment aus Kirchheim die angekündigte Licht- und Laser-Einlage. "Wir brauchen dazu eine Anlage mit Kühlaggregat. Eben dieses Aggregat ist kaputtgegangen. Da es bundesweit nur vier gibt, war in drei Tagen kein Ersatz aufzutreiben", sagt Wolfgang Hammerschmidt.

Die Fans hätten sich auf die Licht-Show eingestellt. Deshalb wolle man ihnen den Auftritt von Connor und Biedermann lieber gar nicht als ohne Effekte präsentieren, argumentiert Hammerschmidt. Er kündigt jedoch einen Ersatztermin an: Er wird Ende des Jahres, spätestens im Januar sein. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

Das Konzert wäre laut Hammerschmidt ausverkauft gewesen. "Allein 6500 Karten gingen über den Sarah-Connor-Fanclub weg." Weniger euphorisch klingt die Einschätzung bei München-Ticket, wo ein Teil des Kontingents verkauft wurde. Dort liefen seit Juli bayernweit nur 180 Karten über den Tisch.

Das Augsburger Konzert war der einzige Termin für einen gemeinsamen Auftritt von Sarah Connor und Jeanette Biedermann. "Eigentlich wollten wir Sarah Connor beim Megasommer mit den Scorpions auftreten lassen. Dann ist die Idee geplatzt, weil wir fanden, dass Rock und Soul nicht so gut zusammenpassen", sagt Hammerschmidt. Stattdessen engagierte man Jeanette Biedermann. Während sie diesen Herbst noch einen Soloauftritt hat (15. September in Plauen), plant Sarah Connor derzeit keine weiteren Live-Konzerte.

Die Absage ist nur eine von vielen Negativ-Nachrichten aus der "Konzertstadt" Augsburg. Dass dieser Bereich auf der Messe nicht rund läuft, zeigte sich beim Megasommer, der von der Eventart GmbH, an der die Augsburg AG beteiligt ist, veranstaltet wird. Das 2006 geplante Konzert mit Nena wurde abgesagt. Zu Sasha, Reamonn und den Scorpions kamen heuer nur 3000 bzw. 5000 Besucher. Platz ist für 8000 Besucher. (nip) "Einblick

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren