1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Saturn und Segmüller werden Nachbarn

Region

13.01.2016

Saturn und Segmüller werden Nachbarn

Der Elektronikriese Saturn gibt diesen Standort an der Meraner Straße in Lechhausen auf und siedelt um nach Friedberg.
Bild: Anne Wall

Der Elektronikkonzern Saturn zieht ins neue Fachmarktzentrum gegenüber dem Möbelgiganten in Friedberg. Dafür wird eine andere Filiale aufgegeben.

Saturn gibt eine seiner beiden Filialen in Augsburg auf, bleibt aber der Region treu. Der Elektronikriese verlässt den Augsburger Stadtteil Lechhausen und zieht über die Landkreisgrenze hinüber nach Friedberg. Ende Februar wird der Laden in der Meraner Straße schließen und am 3. März soll ein neuer Markt mit rund 2000 Quadratmetern Verkaufsfläche im Fachmarktzentrum gegenüber dem Möbelhaus Segmüller in der Hans-Seemüller-Straße eröffnet werden.

Dort siedeln sich schon seit einiger Zeit auf dem Gelände, das der Firma Segmüller gehört, neue Geschäfte an. „Segmüller tritt lediglich als Bauherr auf und vermietet die Immobilien dann an die Fachhändler“, erklärt ein Sprecher des Unternehmens. Den Weg dazu hat der Umzug des Roten Kreuzes freigemacht – die Hilfsorganisation weihte bereits vor zwei Jahren ihre neue Einsatzzentrale am Chippenham-Ring in Friedberg-West ein. Im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit Saturn sagt der Unternehmenssprecher von Segmüller: „Wir wollen den Standort Friedberg gemeinsam vermarkten und so Friedberg als Wirtschaftsstandort stärken.“ Kein Zweifel: Zwei Riesen ihrer jeweiligen Branche dürften für die Kunden als starke Magneten wirken.

Andere Geschäfte sind schon da

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gegenüber dem künftigen Saturn-Markt hat im ehemaligen Möbel Maxx im August vergangenen Jahres das aus Neusäß stammende Modehaus Schuh-Schmid eine Filiale eröffnet. Zudem befindet sich in unmittelbarer Nähe ein Markt des Spielwarenhändlers Toys’R’Us.

In der Meraner Straße in Augsburg wird es derweil nach langer Zeit keinen Elektronikmarkt mehr geben. Bevor Saturn an dem Standort einzog, hatte dort die traditionsreiche Firma Fröschl einen Fachladen betrieben.

Das Unternehmen hatte nach dem Auszug aus dem Bahnhofsviertel den Markt 1999 eröffnet, zog sich aber vor etwa zehn Jahren Schritt für Schritt aus dem Einzelhandel in Augsburg zurück. Fröschl verkaufte den Markt in Lechhausen 2004 an die Media-Saturn-Gruppe, die zum Metro-Konzern gehört. Zurzeit arbeiten laut einer Sprecherin 30 Mitarbeiter in der Filiale in der Meraner Straße. Alle sollen ihren Job behalten und sind in Zukunft in Friedberg im Einsatz. Das Unternehmen will am neuen Standort weitere Kunden aus Friedberg und der Umgebung gewinnen.

Neues auch bei Saturn in der City-Galerie

Den zweiten Markt, in der Augsburger City-Galerie, will Saturn weiterführen. Er soll im Laufe des Jahres „umfassend modernisiert“ werden. „Wir waren und sind mit der Entwicklung in Augsburg insgesamt sehr zufrieden, gleichzeitig streben wir stetig an, unsere Standorte zu optimieren“, sagt die Saturn-Sprecherin.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Leseclub_01N.tif
Augsburg

Futter für kleine Leseratten

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket