Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert

26.03.2009

Schön und nützlich

Mitte März war es wieder so weit. Die Fachleute in Sachen Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik trafen sich auf der ISH in Frankfurt, der internationalen Messe für Versorgungstechnik. "Hier werden alle Trends und Innovationen vorgestellt, die in den nächsten zwei Jahren für die Branche relevant sind", erklärt Susanne Münzenmeier von Comfort-Ausbau und Sanierung. Sie verrät die wichtigsten Trends für den Sanitärbereich.

Zurück in die 60er-Jahre: Sowohl bei den Badmöbeln als auch in der Sanitärkeramik sind ornamentale Schwarz-Weiß-Muster in Kombination mit bunten Farben angesagt. Neu sind auch Glaswände, die mit großflächigen Mustern in Schwarz bedruckt wurden.

Großraumduschen: Extra große Kabinen mit 1,40 Meter auf 90 Zentimeter und mehr sorgen für ein besonderes Duschvergnügen. Einige Modelle erweisen sich zusätzlich noch als wahres Raumwunder. Dank einklappbaren Seitenteilen hat man trotz großer Dusche noch viel Platz im Badezimmer.

Barrierefreies Bad: Diese Sanitärbereiche bringen komfortable Nutzung und Ästhetik in Einklang. Besonders älteren Menschen erleichtert ein barrierefreies Bad den Alltag.

Ganz gleich, für welchen Trend man sich entscheidet - die Zusammenarbeit mit einem professionellen Planer lohnt sich immer. "Er nimmt sich Zeit und sucht mit dem Kunden auch mal nach ganz unkonventionellen Lösungen. So bekommt dieser am Ende wirklich das Bad seiner Träume", erläutert Susanne Münzenmeier. mcf

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren