1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Serientäter in Bus und Bahn: Exhibitionist belästigt erneut Frau

Augsburg

29.11.2017

Serientäter in Bus und Bahn: Exhibitionist belästigt erneut Frau

Die Kripo Augsburg fahndet nach einem Exhibitionisten, der am Dienstag zum vierten Mal eine Frau belästigt hat.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Ein Mann hat sich am Dienstag in einem Zug in Augsburg entblößt - es ist der vierte Fall in einem Monat. Dieses Mal wäre er fast erwischt worden.

Er belästigt seit Anfang November immer wieder junge Frauen im Raum Augsburg, die mit Bus oder Bahn unterwegs sind. Nun meldet die Polizei einen vierten Fall, in dem sich der etwa 30 Jahre alte Serien-Exhibitionist vor einer Frau entblößt hat. Dieses Mal wäre der Täter beinahe erwischt worden, es gelang ihm aber am Ende doch noch die Flucht. Bei dem Täter handelt es sich nach Polizeiangaben mutmaßlich um einen Schwarzafrikaner. Auffällig ist, dass er stets einen weißen Tablet-Computer bei sich hat.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Am Dienstagabend bemerkte eine 22-jährige Frau den Mann, als er am Augsburger Hauptbahnhof in einen Regionalzug einstieg. Er setzte sich im hinteren Bereich des Zuges in ihre Nähe. Während der Fahrt sah die Frau dann, wie der Mann den Tablet-Computer vor sich hatte. Er hatte sich entblößt und befriedigte sich. Sie machte einen anderen, etwas weiter wegsitzenden Fahrgast auf das Verhalten des Exhibitionisten aufmerksam und alarmierte gleichzeitig die Polizei. Polizeisprecher Siegfried Hartmann lobt dieses Verhalten als vorbildlich.

Zeuge verfolgt den flüchtenden Täter

Der Täter stieg aber am Oberhauser Bahnhof bereits wieder aus. Der von der Frau alarmierte Zeuge rannte dem Verdächtigen zwar hinterher, er verlor ihn aber in der Manlichstraße aus den Augen. Eine Fahndung nach dem Sexualtäter in diesem Bereich brachte keinen Erfolg.

Serientäter in Bus und Bahn: Exhibitionist belästigt erneut Frau

Die Frau schätzt den Mann auf 25 bis 40 Jahre. Er ist etwa 1,80 Meter groß und dunkelhäutig. Er hatte keinen Bart und trug eine dunkle Hose und eine dunkle, längere Winterjacke. Auffällig waren seine Socken: Dunkel mit weißen Ringen, um die weißen Ringe herum waren dünne schwarze Linien. Der weiße Tablet-PC befand sich in einer schwarzen Hülle. Er hatte zudem weiße Kopfhörerdabei und eine schwarze Aktentasche mit Henkeln.

Die weiteren Fällen hatten sich bisher auch alle im Nahverkehr abgespielt – in einem Regionalzug, in der Straßenbahn und in einem Linienbus. In einem der Fälle belästigte der Mann eine erst 14-jährige Schülerin.

Die Kripo Augsburg ist erreichbar unter 0821/323-3810. jöh

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren