1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Servatius-Stift: 136 Einzelzimmer entstehen in Pflegeeinrichtung

Richtfest im Hochfeld

11.05.2017

Servatius-Stift: 136 Einzelzimmer entstehen in Pflegeeinrichtung

Am neuen St. Servatius-Stift im Antonsviertel wurde Richtfest gefeiert.
Bild: Silvio Wyszengrad

Der Neubau des St. Servatius-Stifts im Hochfeld nimmt Gestalt an. Am Donnerstag wurde am neuen Seniorenzentrum Richtfest gefeiert. Was die neue Pflegeeinrichtung alles bieten wird.

Die Bänder an dem großen Richtkranz flatterten leicht im Wind. "Auf diesen Tag hin haben alle Beteiligten zielstrebig hingearbeitet", sagte Dieter Uitz von der Stiftungsverwaltung. Sozialreferent und Bürgermeister Stefan Kiefer (SPD) unterstrich beim Richtfest die Bedeutung des neuen St. Servatius-Stifts, das im Frühjahr 2018 beziehbar sein soll. "Wenn dieses Gebäude hier fertig ist, dann ist ein ganz großer Brocken in der städtischen Altenhilfe geschafft." Denn eine der größten Herausforderungen in den vergangenen Jahren sei für die Altenhilfe die bauliche Situation gewesen.

Kiefer erinnerte bei seiner Rede etwa an das Jakobsstift, das man schließen musste, weil es nicht mehr nutzbar war. Die Bewohner zogen in den neu sanierten Wollmarkttrakt des Hospitalstiftes ein. Ein weiterer Meilenstein ist eben nun der Neubau des Servatius-Stifts. Er liegt nur wenige Meter entfernt vom alten Servatius-Stift auf dem ehemaligen Grundstück des Ostflügels des Anna-Hintermayr-Stifts. Die ältere Gebäudehälfte wurde zugunsten des Neubaus abgerissen, da sie nicht mehr für eine moderne Seniorenpflege geeignet war. Im Inneren des Neubaus sind die Arbeiten bereits seit Jahreswechsel in vollem Gange.

Jetzt im Mai ist die Rohbauphase der Pflegeeinrichtung abgeschlossen. Das neue Seniorenzentrum im Antonsviertelverfügt über 136 barrierefreie Einzelappartements sowie zahlreiche Räumlichkeiten für die Begegnung der Bewohner. Eine ambulante Tagespflege für 16 Senioren ist vorgesehen. Zudem entstehen fünf Senioren-Appartements für betreutes Wohnen. Praxen für Physio- und Ergotherapie wird es ebenfalls geben. Bei dem Bau wurde viel Wert darauf gelegt, dass die Nutzung des Gebäudetrakts des Anna-Hintermayer-Stifts weiter gewährleistet bleibt. Auf allen Stockwerken wird es von dort eine Verbindung zum Neubau des Servatius-Stifts geben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Buslinie 43 hält am neuen St. Servatius-Stift

Um die neue Großküche und die Personal-Umkleideräume einzubinden, wurde das Untergeschoss des Bestandsgebäudes im Westflügel des Grundstückes komplett entkernt. Es wird eine barrierefreie Eingangssituation ohne Rampen gewährleistet, indem die Straße vor dem Haupteingang des neuen St. Servatius-Stift um 70 Zentimeter abgesenkt wird. Praktisch vor allem für ältere Menschen: Die Buslinie 43 wird künftig direkt vor dem Eingang des Neubaus halten. "Unser Ziel war es, eine Senioreneinrichtung zu schaffen, die der besonderen Lage mit betreuten Wohnangeboten im Umfeld in jeder Hinsicht gerecht wird und durch eine Angebotsvielfalt mit einer Tagespflege und Therapieeinrichtung ein Vorreiter moderner Seniorenwohnkultur wird", sagte Stefan Kiefer.

Altenhilfe-Leiterin Susanne Greger hob die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Stiftungsverwaltung des Augsburger Wohnungs- und Stiftungsamtes hervor. Man habe das selbe Ziel. "Wir wollen, dass die Menschen hier sehr gut umsorgt sind. Da gehört ein entsprechend ausgestattetes Umfeld dazu." Allerdings war der Weg bis Baubeginn des neuen Servatius-Stifts nicht einfach. Die Planungen für den Neubau hatten sich jahrelang hingezogen, auch weil die Finanzierung so komplex war. Oberbürgermeister Kurt Gribl wies auf dem Richtfest auf die Wichtigkeit von Veränderungen hin. " Wir verändern nicht, um jemanden zu verärgern, sondern um Dinge voranzutreiben und vernünftig zu gestalten." Das ist, so der Tenor bei diesem Richtfest, durchaus gelungen.

Mehr über die städtische Altenhilfe und das St. Servatius-Stift lesen Sie hier:

Baustart für neues Seniorenheim

Altenhilfe häuft 25 Millionen Euro Schulden an

So soll die Altenhilfe in Augsburg gerettet werden  

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20WBGMarconi00001.tif
Augsburg

Stehen günstige Wohnungen zu lange leer?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden