1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. So entsteht Augsburgs Kasperl-Ampel

Augsburg

23.06.2017

So entsteht Augsburgs Kasperl-Ampel

Armin Göppel fertigt in seinem Metallbaubetrieb in Großaitingen die Schablonen für die Kasperl-Ampel an.
Bild: Reinhold Radloff

Bald leuchtet der Kasperl an einer Ampel in Augsburg den Passanten den Weg. Derzeit werden die Schablonen für die erste Kasperl-Ampel angefertigt.

Noch ist der Himmel hinter dem Kasperl zu sehen, bald aber wird die berühmteste Figur der Augsburger Puppenkiste für Augsburgs Fußgänger Grün und Rot leuchten. Die Fuggerstadt bekommt ihre Kasperl-Ampel.

Armin Göppel fertigt in seinem Metallbaubetrieb in Großaitingen die notwendigen Schablonen an. Sie bestehen aus einem ein Millimeter dünnen Edelstahl, der schwarz lackiert wird. Die Kasperl-Ampel wird an der Kreuzung Spitalgasse-Milchberg stehen, ganz in der Nähe zu der Puppenkiste. Die Lichtsignalanlage wird Anfang Juli umgerüstet. Der genau Termin steht laut Tiefbauamt noch nicht fest. Rund 1000 Euro kostet es, dass der Kasperl künftig Lichtzeichen gibt. ina

Lesen Sie auch:

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Kasperl-Ampel soll kommen

Der Kasperl könnte Ampelmännchen werden

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren