Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Sohn schnallt sich ab, Vater verursacht Verkehrsunfall

Augsburg

15.11.2017

Sohn schnallt sich ab, Vater verursacht Verkehrsunfall

Im Augsburger Stadtteil Hochzoll hat ein Familienvater einen Verkehrsunfall verursacht, als er seinen Sohn wieder anschnallen wollte, berichtet die Polizei.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolbild

Ein Dreijähriger löst im Auto den Sicherheitsgurt. Als sein Vater versucht, ihn wieder anzuschnallen, kommt es zum Unfall. Das Auto kracht gegen eine Straßenlaterne.

Ein 25 Jahre alter Familienvater hat am Dienstagabend gegen 19 Uhr in der Mittenwalder Straße in Hochzoll einen Verkehrsunfall verursacht. Wie die Polizei berichtet, war der Mann mit seiner Frau und seinen drei kleinen Kindern im Auto unterwegs, als sich sein dreijähriger Sohn, der sich auf dem Beifahrersitz befand, in einer Linkskurve abschnallte.

Sein Vater versuchte daraufhin, ihm den Sicherheitsgurt wieder anzulegen. Derart abgelenkt verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet nach Polizeiangaben nach rechts von der Fahrbahn in den dortigen Grünstreifen. Dort überfuhr er eine Straßenlaterne und kam anschließend mittig auf der Fahrbahn zum Stehen.

Die Straßenlaterne wurde durch hierbei aus dem Boden gerissen und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der dreijährige Sohn erlitt durch den ausgelösten Airbag Verbrennungen im Gesicht und stieß mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Die fünfköpfige Familie wurde zur weiteren Untersuchung vorsorglich ins Klinikum gefahren. An dem Fahrzeug, das anschließend abgeschleppt werden musste, entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. jaka

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren