Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Sommernächte 2017: An diesen Orten wird gefeiert

Augsburg

27.06.2017

Sommernächte 2017: An diesen Orten wird gefeiert

An insgesamt dreizehn Orten in Augsburg laufen Veranstaltungen.
Bild: Silvio Wyszengrad (Archivbild)

Die Augsburger Innenstadt wird bei den Sommernächten 2017 wieder zur Festzone. Wir geben einen Überblick über die Veranstaltungsorte.

Die Augsburger Sommernächte gehen in ihre zweite Auflage. Auftakt ist am Donnerstag. Bis Samstag dauert das Fest, das von der Stadt mit 100.000 Euro unterstützt wird.

Am Konzept der Sommernächte, die die Max-Feste abgelöst haben, ändert sich gegenüber dem Vorjahr wenig. Die Festzone bleibt entzerrt, das Geschehen konzentriert sich nicht mehr auf die Maximilianstraße. An vielen Plätzen in der Innenstadt gibt es ein Unterhaltungsprogramm, das alle Altersgruppen ansprechen soll. Erstmals dabei ist die Altstadt mit einer Bühne am Holbeinplatz (hier lesen Sie, was Besucher sonst noch wissen müssen).

Einen Überblick über die Veranstaltungsorte finden Sie in unserer Karte - oder in der Liste darunter.

Rathausplatz: Augsburgs Sommerwohnzimmer wird ringsum in Licht getaucht. Dazu spielt Radio Fantasy Hits.

Königsplatz: Das Musikangebot richtet sich an junge Besucher. Außerdem steht am Manzù-Brunnen ein Segway-Parcours.

Maximilianstraße : Ansässige Kneipen und Klubs sowie dem Hotel Steigenberger stellen Bühnen auf.

Herkulesbrunnen: Die Augsburger Allgemeine richtet hier eine sommerliche Beach-Lounge ein.

Ulrichsplatz: Künstler des STAC-Festivals treten auf.

Merkurbrunnen: Es wird getanzt.

Schaezlergarten: Hier und auf dem Fuggerplatz spielen Jazzbands.

Martin-Luther-Platz: Es gibt Funk-Musik.

Ulrichskirche: Orgelklänge und Gospelmusik sind zu hören.

Stadtmarkt: Die Beschicker feiern ein ebenfalls dreitägiges Sommerfest. Die Bühne ist dort in einen „Innenstadtbiergarten“ eingebettet.

Holbeinplatz: In der Altstadt sind Musik und Leckereien im Angebot.

Römisches Museum: Eine Sonderausstellung, Lagerleben und eine 3-D Vorführung warten auf Besucher.

Kurze Maximilianstraße: Auf dem Zubringerweg zwischen Maximilianstraße und Rathausplatz kühlen Eis und Drinks ab, während auf der Bühne Musik gespielt wird.

Moritzplatz: Graffiti-Künstler zeigen hier auf großen Leinwänden ihr Können. Untermalt wird das ganze von Musik.

Vorfreude auf die Sommernächte? Hier finden Sie ein Zeitraffer-Video vom letzten Jahr:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren