Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Sommernächte: Lob und Tadel für die Augsburger Sommernächte

Sommernächte
30.06.2016

Lob und Tadel für die Augsburger Sommernächte

Vom Publikum überrollt wurde das neue Stadtfest, das vorige Woche unter dem Titel „Augsburger Sommernächte“ Premiere feierte.
Foto: Silvio Wyszengrad

Bei den Lokalpolitikern fällt die Bilanz nach den Augsburger Sommernächten unterschiedlich aus. Wer was gut findet und was kritisiert wird.

Die Stadtratsfraktion der Grünen ist der Meinung, dass nach ihrer langjährigen Kritik an den Maxfesten bei den Sommernächten nun auch Verbesserungen in Richtung eines echten Stadtfestes aufgenommen wurden. Pia Haertinger, Mitglied im Allgemeinen Ausschuss: „Es gab sehr schöne Ecken bei den Sommernächten, an denen man sich gerne aufhalten wollte, wie in der Kurzen Maxstraße, auf dem Rathausplatz, beim Fuggerdenkmal, im Stadtmarkt, im Garten des Schaezlerpalais oder vor St. Ulrich.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

30.06.2016

Ein sehr einseitiger Bericht! Warum werden keine Standbetreiber & Gastronomen befragt? Bei den Mietpreisen und Auflagen die die Stadt verlangt, bleiben solche Feste ein Verlustgeschäft. Egal ob sie Sommernächte heißen oder Maxfest!

Die Forderungen der Grünen ist schlicht realitätsfremd.

Augsburg: AUFWACHEN! Schaut Euch mal die Stadtfeste in anderen Städten an. (und zugleich bitte auch die Standgebühren)

Permalink