Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Sommernächte: So läuft das große Stadtfest

Augsburg

28.06.2017

Sommernächte: So läuft das große Stadtfest

Der Blick von oben auf die Sommernächte.
2 Bilder
Der Blick von oben auf die Sommernächte.
Bild: Silvio Wyszengrad (Archiv)

Egal wie das Wetter wird, von Donnerstag bis Sonntag wird in Augsburg mit Musik, Tanz und vielen Gastro-Angeboten gefeiert. Was zu beachten ist.

Die derzeit wohl wichtigste Frage stellt sich schon vor den Augsburger Sommernächten: Was macht das Wetter von Donnerstag bis Samstag? Die Prognosen sind wenig erfreulich. Vor allem nicht für den Auftakt am Donnerstag. Unabhängig vom Regen, der angekündigt ist, wird gefeiert. Auf das Programm und den Ablauf des Festes nimmt das Wetter keinen direkten Einfluss. Fraglich ist lediglich, ob das Eröffnungskonzert mit den Augsburger Philharmonikern um 20 Uhr am Rathausplatz stattfinden kann. Im Fall von Regen wird es abgesagt.

Das muss Sie ansonsten wissen, um fit für das Stadtfest zu sein.

Das Programm

Alle Veranstaltungen im Rahmen der Sommernächte sind kostenlos. Von 17 bis 24 Uhr spielt draußen die Musik, Speisen und Getränke werden bis 1 Uhr serviert. Wer dann noch nicht genug hat, kann in den Kneipen und Clubs weiterfeiern (Hier erfahren Sie mehr über die einzelnen Veranstaltungsorte).

Sicherheit

Die Augsburger Sommernächte sind ein offenes Stadtfest ohne Zäune und Tore. Polizisten, Sanitäter, Feuerwehr, der städtische Ordnungsdienst, ein privater Sicherheitsdienst und der Augusta Club Ordnungsdienst (ACO) sind vor Ort. Sanitäter sind am Fischmarkt, im Annahof und in der Maxstraße, Höhe Hallstraße. Auch die Polizei hat auf Höhe der Hallstraße einen festen Standort.

Sicherheitskontrollen

Wegen der Größe der Festzone gibt es kein eingezäuntes Gelände. Der Eintritt ist frei. Allerdings hat der Veranstalter einige Vorgaben, an die sich Besucher halten sollen: Große Rucksäcke und Taschen dürfen nicht mitgenommen werden. Handtaschen, Turnbeutel und Jutetaschen sind erlaubt. Es kann sein, dass es an den Zugängen zu Einlasskontrollen kommt.

Nahverkehr

Die Tramlinie 1 verkehrt an den Sommernächten nur zwischen Göggingen und Königsplatz. Zwischen Lechhausen/Neuer Ostfriedhof und Königsplatz fährt der Ersatzbus B1 über Pilgerhausstraße, Karlstraße und Theater. Die Haltestellen Rathausplatz und Moritzplatz können nicht angefahren werden. Die Linie 2 fährt zwischen Wertachbrücke und Königsplatz über die Trasse der Linie 4. Ein Ersatzbus B2 fährt zwischen Oberhausen Bahnhof, Frauentorstraße, Hoher Weg, Karlstraße, Königsplatz, Theodor-Heuss-Platz, Hochfeld- und Bismarckstraße.

Verhaltensregeln

Unter dem Motto „Acht für die Sommernacht“ hat die CIA Verhaltensempfehlungen ausgesprochen: Fahrräder dürfen in der Festzone nicht abgestellt werden, Brunnen nicht bestiegen und Glasflaschen nicht mitgebracht werden. Der Müll soll in die vorgesehenen Tonnen entsorgt, die öffentlichen Toiletten benutzt und auf dem Heimweg unnötiger Lärm vermieden werden.

Veranstaltungs-App

Damit die Besucher bei all den Veranstaltungen und unterschiedlichen Festzonen nicht den Überblick verlieren, hat das städtische Medien- und Kommunikationsamt eine App „Sommernächte“ für das Smartphone konzipiert. Dort sind alle Konzerte gelistet und ein Lageplan hinterlegt. Sie kann in den App-Stores heruntergeladen werden.

Sommernächte: So läuft das große Stadtfest
98 Bilder
Bilder von den Augsburger Sommernächten 2016
Bild: Silvio Wyszengrad, Andreas Zilse
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren